Kontobonus richtig in Steuererklärung erfassen?

1 Antwort

Ich bin Hausmann mit Nebengewerbe. Kleinunternehmer Regelung... minimale Einkünfte...

Du willst doch nicht allen Ernstes wegen 20, Euro im Jahr so eine Rechnerei betreiben?

Freue Dich an einen Punkten und fertig.

Nach meinen "miles and more" Punkten hat sich noch nie ein Finanzbeamter erkundigt.

Allerdings mache ich mir auch keine Gedanken darum, ob ich die gerade geschäftlich, oder privat verwende. Ich verwende die, wenn es gerade sinnvoll ist. Wäre witzig, wenn ein Finanzbeamte sich tatsächlich bei einer Prüfung hinsetzen würde um herauszufinden, welche ich bei beruflichen und welche ich bei privaten Flügen verdient habe und ob die Verwendung, dann auch dieser Verteilung entspricht.

Solange wie er das macht, kann er wenigstens nichts finden, wo es sich lohen würde.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986

Prinzipiell sehr ich es ja genauso wie du...durch diverse Cashback Aktionen etc kommt da allerdings schon ne Summe zusammen, deren Aufteilung ich mir bewusst bin. Das oben beschriebene wäre bloß ein kleiner Teil davon.

0

Was möchtest Du wissen?