Warum haben viele Firmen mehrere Konten bei verschiedenen Banken?

2 Antworten

Den wesentlichen Grund hat bestfriend22 schon geschrieben. Dass Zahlungen schneller eingehen ist aber der Grund auf dem absteigenden Ast. Mittlerweile sind die Überweisungszeiten generell gering.

Banken bieten unterscheidlich Service, was die Verzahlung der Debitorenbuchhaltung mit den Konten angeht. Deshalb und weil es vergleichwseise schnell geht, ist oder war die Postbank immer dabei. Dazu hat man aber noch eine Hausbank (oft eine Geschäftsbank) und zu der - Konkurrenz belebt das Geschäft - eine andere, öfter mal regionale Größe, weil man zur Region steht und das auch zeigen will. Manchmal kommt dann auch noch die nächste dazu, weil man bei der Bargeld einzahlt und so weiter.

Die Gründe sind jedenfalls vielfältig.

Damit die Kunden dann hoffentlich die Bankengruppe wählen, die sie selber haben und die Gelder schneller eingehen. Sprich: hätte man nur bei Bank A ein Konto, Kunde aber bei Bank B, dann könnte die Zahlung bis zu 3 Werktage unterwegs sein, hat Kunde u. Firma aber Bank A, so wird eine Zahlung spät. am nä. Werktag verbucht. Ich denke, das könnte ein Grund sein.

Was möchtest Du wissen?