Verluste bei CFD in Steuererklärung?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, Du musst keine Steuererklärung machen, weil Du Verluste gemacht hast. Allenfalls gibt es andere Gründe, wegen derer Du evtl verpflichtet bist, eine St.e. abzugeben.

Und Du musst Verluste auch nicht angeben, wenn Du eine Steuererklärung gemacht hast. Es stellt sich zwar die Frage nach dem Sinn, denn Verluste mindern ja (evtl. als Verlustvortrag) spätere Gewinne und könnten damit später zu zahlende Steuern reduzieren, aber Du wirst Deine Gründe haben.

Mit dem Wohnsitz in Deutschland bist Du für die britische Platform Steuerausländer, daher:

1. kein Quellensteuerabzug

2. Versteuerung in Deutschland.

Natürlich sollte das in die Steuererklärung, denn wenn Du Gewinne erzielst werden die in Deutschland versteuert.

Auch Verluste eintragen, weil die auf die Folgejahre vorgetragen werden und von den Gewinnen (wenn welche entstehen) abgezogen werden.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986

Hallo und danke für die Antwort. 

Klar sollten Gewinne angegeben werden. Die Frage war jedoch ob bei einem kumulierten Verlust des Jahres diese hätten müssen angegeben werden. Wie gesagt es wurde von mir keine Steuererklärung angefertigt. 

Könnte mir hierdurch irgendwelchen Ärger erfahren da ich hätte müssen vielleicht eine Erklärung abgeben?

Grüße

Was möchtest Du wissen?