Trotz Kündigungsbestätigung, will FitOne meinen Vertrag um 2 weitere Monate verlängern. Wegen der Corona Kriese?

1 Antwort

Ganz einfacher Grundsatz: Keine Leistung, kein Geld. Für eine einseitige Vertragsverlängerung gibt es keine Rechtsgrundlage, sie ist schlicht unwirksam. Damit aber später nicht davon ausgegangen wird, dass du ihr konkludent zugestimmt hättest, solltest du der Vertragsverlängerung nochmal ausdrücklich (schriftlich!) widersprechen.

Eine sofortige Rückbuchung finde ich immer problematisch, wenn der Andere vorher nicht zur Erstattung aufgefordert wurde. Bei der Rückbuchung einer Lastschrift entstehen Kosten, die sonst vermeidbar gewesen wären und du tragen musst, wenn du Pech hast. Aber eine solche Forderung steht ja bisher wohl nicht im Raum.

Woher ich das weiß:Hobby – Hobbyjurist - Grundwissen, garniert mit Recherche

Vielen Dank!

Ich habe FitOne schriftlich meine Meinung geäußert. Da man dieses Unternehmen telefonisch zur Zeit nicht erreicht, habe ich mit der zurück Buchung gehandelt. Den auch ich muss meine Kosten im Überblick haben und mit dieser Handlung habe ich nach der Kündigung nicht gerechnet.

MFG

Pacschn

0
@Pacschn

Für die Rückbuchung hast du 8 Wochen Zeit. Das reicht eigentlich für eine schriftliche Kommunikation. Von Telefonaten würde ich sowieso Abstand nehmen, den Gesprächsinhalt kannst du später nicht beweisen.

Der optimale Weg wäre: Schriftlich mit Zustellnachweis zur Erstattung auffordern (Bankverbindung nennen!), zwei Wochen Frist setzen und Rückbuchung nach Ablauf der Frist ankündigen. Wenn die nicht reagieren, hast du alles zumutbare getan, um weitere Kosten zu vermeiden. Dann wird das zu deren Problem, du bist raus.

Schriftlich geht auch per E-Mail. Von Telefon, SMS, Chat, WhatsApp, Kontaktformularen und ähnlichem hingegen würde ich bei solchen Anliegen abraten.

1

Hallo wenn ich eventuell nochmal nach Fragen dürfte.

Ich habe auch bei Fit One vor der Pandemie mein Vertrag abgeschlossen der ist jedoch leider im November ausgelaufen. Mir wurde zwar gesagt dass durch den benutzten Gutschein von mir der Vertrag einfach auslaufen würde. Das hatte ich auch dann so hingenommen, allerdings stand im Vertrag wie ich im Dezember feststellen musste was anderes drin. (Ich kann leider das Gespräch nicht beweisen deswegen verbuche ist das Mal als Lehrgeld bzw. eigen Verschulden). Der Vetrag wurde für ein Jahr verlängert.

Allerdings hatte ich jetzt mein Vertrag nach Weihnachten gekündigt und auch eine Kündigungsbestätigung für Ende März erhalten. Jetzt muss ich aber zu meinem Unmut vernehmen, dass ich auf nach Frage, ob ich nicht schon früher aus dem Vertrag kommen könnte. Sie mir eine neue Kündigbestätigung geschickt hatten für Ende November.

Jetzt meine Frage:

Kann ich Widerspruch einlegen und auf die erste Kündigungsbestätigung zum Ende März pochen ?

0
@Baumbube

Wenn du eine Kündigungsbestätigung zu Ende März 2022 vorliegen hast, ist das auch das Vertragsende.

Für eigene Fragen aber bitte einen neuen Thread aufmachen.

Zu meinen obigen Aussagen hinsichtlich der Vertragsverlängerung durch die zwischenzeitlichen Zwangsschließungen möchte ich anmerken, dass diese fast zwei Jahre alt sind und nicht mehr der aktuellen Rechtslage / der aktuellen Rechtsprechung entsprechen.

0

Was möchtest Du wissen?