Trading und Nebenjob

3 Antworten

Entscheidend ist, ob Dein Trading in die Arbeitszeit fällt oder nicht!

Wenn Du es außerhalb der Arbeitszeit machst ist es Deine Sache - wenn es die Arbeitszeit tangiert, musst Du es bewilligen lassen!

Tipp am Rande: Mit dem Smartphone kurz auf der Toilette die Kurse gecheckt, da kann kein AG was gegen machen! Und natürlich immer schön Stop-Loss setzen nicht vergessen!

Wenn Du es mit eigenem Geld machst natürlich nciht. Das ist Verwaltung des eigenen Vermögens.

Wenn Du es mit Geld anderer Leute machen würdest um damit (also mit dem Service) Geld zu verdienen, ja. Das wäre gewerbliche Tätigkeit.

Wobei er dann aber eine Lizenz bräuchte...

:-)

LG

L

0

Wenn Du Klempner bist, dann mußt Du Deinem Arbeitgeber über einen Trading-Hobby nichts mitteilen, solange das nicht Deinen Hauptjob beeinflußt.

Wenn Du im Hauptberuf in der Finanzbranche tätig bist, dann könnte die Betätigung als Trader im Hobby durchaus anzeigepflichtig sein.

Allerdings bezweifle ich, daß man das als Nebenjob bezeichnen kann. Es handelt sich eher um eine spezifische Form der persönlichen Vermögensverwaltung als um einen Nebenberuf. Für diesen Fall ist ja auch keine Zulassung erforderlich - diese wäre nur dann nötig, wenn Du Trading für andere betreibst.

Muss ich meinem Arbeitgeber bei einem Pflichtprakitkum davon erzählen, dass ich einen Minijob habe?

Hallo zusammen,

ich hätte folgende Fragen:

Zurzeit mache ich ein 6-monatiges Pflichtpraktikum (39std/Woche), welches mit 600€ im Monat vergütet wird. Nun überlege ich am Wochenende nebenher noch einen Nebenjob nachzugehen, dessen Verdienst nicht mehr als 400€ im Monat übersteigen soll. Ich frage mich jedoch: Muss ich meinem Arbeitgeber von dem Nebenjob erzählen? (Der Nebenjob wäre nicht in der selben Branche bzw. würde dem Arbeitgeber vom Praktikum damit keine "Konkurrenz" machen)

Zusätzlich hätte ich noch die Frage, wie die Verdienste beider Beschäftigungen dann versteuert werden? Würde dann der Verdienst vom Praktikum in die Steuerklasse I fallen und der des Nebenjobs in die VI?

Würde mich über Antworten freuen :)

...zur Frage

Ist das Versenden einer Rechnung Pflicht?

Guten Tag liebe Community,

angenommen ich vertreibe Download-Artikel in einem Online-Shop, die dementsprechend nicht versandt werden, sondern dem Käufer per Download zur Verfügung stehen. Ist es meine Pflicht, dem Käufer - Privatperson oder Unternehmer - die Rechnung per E-Mail zuzusenden? Oder muss ich das nur auf ausdrücklichen Wunsch des Käufers tun? Dass ich die Rechnung ausstelle, ist klar, die Frage ist nur, ob ich sie zusätzlich auch noch versenden muss?

Danke für die Hilfe.

...zur Frage

Ich interessiere mich für Forex-Trading und suche nach einem guten Broker für Einsteiger

Hallo an alle. Ich bin ein Neuling in der Forex. Ich bin derzeit auf der Suche nach einigen zuverlässigen Online-Broker. Kann mir jemand helfen?

...zur Frage

Uberstunden zwecks Schulung

Erst mal Danke anGrandalf94305 Habe einen normalen Stunden Tag Vollzeit auf meiner Arbeit geleistet. Mußte aber noch Abens zur Schulung, Das ist eine Jährliche Pflicht vom Arbeitgeber. Da ich in Der Gastronomie bin , die Schulung war HCCP und Arbeitsschutz. Ich besitze einen gültigen Gesundheitspass , aber der Arbeitgeber ist verpflichtet die Jährliche Schulung zu führen, sonst dürfte ich nicht in der Küche als Koch arbeiten. Ich weiß eigentlich , das der Arbeitgeber das an Überstunden zahlen muß wenn es nicht in meiner regulären Arbeitszeit absollviert. Heute am Tel. meinte mein Chef das sie das nicht zahlen. Wie gehe ich nun vor. Ich hoffe ich war nun genauer mit meiner Frage. An alle die mir Antworten schon mal danke

...zur Frage

CFD-Trading, Day-Trading..... Besteuerung ab 2015

Hallo community, als in Deutschland Lebender und mit einem Deutschen Broker geschäftlich Verbundenen, wird die Abgeltungssteuer von cfd-Gewinnen und day-trading Gewinnen sowieso schon automatisch an die Finanz abgeführt. 2015 kommt dann automatisch die Kirchensteuer (sofern Kirchenzugehörigkeit vorliegt) noch dazu. Meine Frage: Muss ich als Trader ab 2015, der ausschliesslich vom Traden lebt, sonst keine weiteren Einkünfte hat, noch eine Einkommenssteuererklärung abgeben? Zählt Traden als Selbständigkeit, Freiberufler, Gewerbetreibender oder was es sonst noch geben mag? Ist dies In Deutschland ländereinheitlich geregelt? Wie ist es in Berlin? Mag unter Euch ein Fachkenner sein ( oder mehrere), bedanke ich mich für eine Antwort!

...zur Frage

Wie fomuliert man die Frage am besten?

Wenn man um einen Aushilfsjob fragen möchte? Also ich bin 18 und habe Montag wieder Schule^^ und möchte meinen Nachbars betrieb um Arbeit fragen :-) Ich weiß auch schon wen ich da fragen muss nur nicht wie ich das formulieren soll wenn ich vor ihm stehe^^ 400 Euro Basis *^^

ich dachte da so an : Guten Tag, ähm ich wollte mal fragen ob ich bei ihnen vllt einen nebenjob bekommen könnte?

Ist zugleich auch mein nachbar und unser vermieter

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?