Sportstudio eröffnen

3 Antworten

Um einen Überblick zu bekommen, würde ich mir den Mietspiegel zu Gewerbemiete beschaffen:

http://www.rheinische-immobilienboerse.de/Gewerbliche_Mietuebersichten___Archiv.AxCMS?ActiveID=1107

Von 320,-- Euro/Monat/qm (Schildergasse) abwärts ist alles möglich. Kommt eben auf die Lage und Ausstattung an. Die Mieten sind sehr unterschiedlich.

Zentrale Citylage erscheint mir für ein Fitnessstudio aber kaum finanzierbar. Da ich Kölner bin kann ich mir zudem das Urteil erlauben, dass es in den Randbezirken der City schon eine ganze Menge Angebot in dem Bereich gibt. Wird schwierig werden da einen Flecken zu finden der unbesetzt ist. Einer der Nachteile der Citylage ist zudem, dass Parkplätze entweder fehlen oder extrem teuer in der Anmietung sind. Ohne Parkplätze aber ist man gerade bei einem Sportstudio überwiegend auf Klientel aus dem näheren Umfeld angewiesen. Das macht es nicht einfacher sich gegen die Konkurrenz durchzusetzen.

Deine Fragen zeugen davon, dass Ihr noch einiges Vorzubereiten habt.

  1. Planung der Zielgruppe

  2. Standortanalyse

  3. Absatzanalyse (ab wieviel Mitgliedern wird der Break even erreicht), deshlab

  4. Kostenplanung

  5. Personalplanung

  6. Investitionsplanung

  7. Ertragsplanung

  8. Liquiditätsplanung

  9. Finanzierungsplanung

Sucht Euch einen Gründercoach, die Kosten werden gefördert.

Innenstadtlagen sind für Studiobetreiber kaum noch finanzierbar. In Köln würde ich auf Randbezirke ausweichen. Geräte gibt es hier: Werbung durch Support gelöscht Ich denke, dass die Konkurrenzlage in Städte eine beträchtliche ist. Ich kenne Studios wie Sand am Meer.

Lieber Deemark,

Wir möchten dich bitten in Zukunft auf Werbung zu verzichten.

Gerne kannst du dies auch nochmals in unseren Richtlinien nachlesen: http://www.finanzfrage.net/policy

Freundliche Grüße,

Jürgen vom finanzfrage.net Supportteam.

0

Was möchtest Du wissen?