Ich möchte ein Konto in Liechtenstein eröffnen, wie geht man vor

2 Antworten

Hoffentlich glaubst Du nicht, das Fürstentum Liechtenstein sei das verschwiegene Steuerparadies das es bis vor ca. 10 Jahren noch war.

Da stünde Dir eine herbe Enttäuschung bevor. Als Nachwirkung der Zumwinkel-Affaire ist Liechtenstein vom Saulus zum Paulus geworden. Alles läuft da superkorrekt.

An Steuersündern oder zwielichtigen Naturen hat man kein Interesse. Während es früher wohl üblich war, dass Deutsche mit Taschen voller Bargeld bei der Bank erschienen sind und mit offenen Armen als Neukunde begrüßt wurden, würde man heute da jede Geschäftsverbindung ablehnen.

Nur dann, wenn Du zu jetzt erwünschten Kreis der Kunden gehörst lohnt es sich überhaupt, an ein Konto in Liechtenstein zu denken. Da bleibt Dir allerdings der Weg nach Liechtenstein nicht erspart. Du musst Dich vor Ort mit dem Personalausweis identifizieren und im übrigen auch darauf gefasst sein, Fragen zur Herkunft der Mittel beantworten zu können und auch dazu, welchen Zweck ein Konto im EU-Ausland für Dich haben soll.

Am ehesten kommt für den Kleinanleger, danach klingt das nämlich hier, noch die liechtensteinische Landesbank in Frage. Die ist so etwas wie die Sparkasse Liechtensteins. Ruf da aber besser vorab an, ob die überhaupt noch Konten für Deutsche eröffnen.

Die übrigen Banken in Liechtenstein haben sich wohl inzwischen eher auf Vermögensverwaltung außereuropäischer Großfinanz spezialisiert und würden Dir gleich die Tür zeigen.

User bereits inaktiv. Wozu stellen die Leute überhaupt Fragen hier ein. Oder, sind das alles Bots?

1

Und was ist daran die Finanzfrage?

Was möchtest Du wissen?