Sind die Forderungen berechtigt?

5 Antworten

Unseriös, kundendesorientiert und rücksichtslos; das ist Vollversion kaufen

Ich habe schon einmal auf einem anderen Portal von diesem unseriösen, kundendendesorintierten und rücksichtlosen Unternehmen, Vollversion kaufen, berichtet und gedacht, dass das es sich erledigt hätte. Zur Historie: Das betrügerische Unternehmen, Vollversion kaufen, wollte mir ein und dasselbe Produkt zweimal verkaufen und bestellt und bezahlt habe ich es einmal. Es bestand darauf, dass im mutmaßlichem Internet Protokoll eine Doppelbestellung vorläge und hat ein Inkasso Unternehmen auf mich angesetzt, obwohl ich das zweite Produkt nie erhalten oder verwendet habe. Es liegt folglich kein Kaufvertrag vor. Folglich verstößt das betrügerische Unternehmen, Vollversion kaufen, gegen deutsches bzw. auch EU Recht. Ein Inkassounternehmen interessiert sich naturbedingt nicht für die Sachlage, sondern versucht seinen betrügerischen Auftrag- und Geldgeber, Vollversion kaufen, zu befriedigen. Folglich ist in diesem Fall das Inkassounternehmen nur das Mittel zum betrügerischen Zweck. Der Betrüger, Vollversion kaufen, beruft sich lediglich auf das angebliche Internetprotokoll. Das ist folglich Betrug und moderne Gaunerei. Mit meinem Anwalt bin ich dabei die Angelegenheit ein für alle Male zu klären. Nachdem sich das Inkassobüro für ein halbes Jahr gar nicht mehr gemeldet hatte, versucht es fälschlicher weise weiterhin das umzusetzen was das betrügerische Unternehmen, Vollversion kaufen, will: unberechtigtes Geld wie ein Gauner und Betrüger sachgrundslos einzutreiben. Ich werde weiterhin über diesen Betrüger und modernen Gauner, Vollversion kaufen, berichten.

Zusammenfassung:

1. unseriös: beruft sich auf ein angebliches Internetprotokoll 

2. kundendesorientiert: Ich habe das Produkt nur ein Mal bestellt und auch nur einmal dafür Verwendung 

3. rücksichtslos: versucht brutal über ein Inkassounternehmen nicht berechtigtes Geld einzutreiben

Unseriös, kundendesorientiert und rücksichtslos; das ist Vollversion kaufen/ Der Erfüllungsgehilfe, National Inkasso, interessiert sich nicht für die Sachlage, sondern denkt nur an Geld

Ich habe schon einmal auf einem anderen Portal von diesem unseriösen, kundendendesorintierten und rücksichtlosen Unternehmen, Vollversion kaufen, berichtet und gedacht, dass das es sich erledigt hätte. Zur Historie: Das betrügerische Unternehmen, Vollversion kaufen, wollte mir ein und dasselbe Produkt zweimal verkaufen und bestellt und bezahlt habe ich es einmal. Es bestand darauf, dass im mutmaßlichem Internet Protokoll eine Doppelbestellung vorläge und hat ein Inkasso Unternehmen, National Inkasso, auf mich angesetzt, obwohl ich das zweite Produkt nie erhalten oder verwendet habe. Es liegt folglich kein Kaufvertrag vor. Folglich verstößt das betrügerische Unternehmen, Vollversion kaufen, gegen deutsches bzw. auch EU Recht. Ein Inkassounternehmen interessiert sich naturbedingt nicht für die Sachlage, sondern versucht seinen betrügerischen Auftrag- und Geldgeber, Vollversion kaufen, zu befriedigen. Folglich ist in diesem Fall das Inkassounternehmen nur das Mittel zum betrügerischen Zweck. Der Betrüger, Vollversion kaufen, beruft sich lediglich auf das angebliche Internetprotokoll. Das ist folglich Betrug und moderne Gaunerei. Mit meinem Anwalt bin ich dabei die Angelegenheit ein für alle Male zu klären. Nachdem sich das Inkassobüro für ein halbes Jahr gar nicht mehr gemeldet hatte, versucht es fälschlicher weise weiterhin das umzusetzen was das betrügerische Unternehmen, Vollversion kaufen, will: unberechtigtes Geld wie ein Gauner und Betrüger sachgrundslos einzutreiben. Ich werde weiterhin über diesen Betrüger und modernen Gauner, Vollversion kaufen, berichten.

Zusammenfassung:

1. unseriös: beruft sich auf ein angebliches Internetprotokoll 

2. kundendesorientiert: Ich habe das Produkt nur ein Mal bestellt und auch nur einmal dafür Verwendung 

3. rücksichtslos: versucht brutal über ein Inkassounternehmen nicht berechtigtes Geld einzutreiben

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Warum macht man mit solchen Läden Geschäfte? Versteht das jemand? Ich jedenfalls nicht...

Zur National Inkasso GmbH findet man schon einschlägige Kommentare im Internet, auch den Verbraucherschutzverbänden ist diese Firma schon bekannt:

https://verbraucherschutz.de/warnung-vor-ad-marketing-ug-und-national-inkasso-gmbh/

https://www.wbs-law.de/abofallen/rechtsanwalt-falk-reichwald-treibt-forderungen-fuer-abofallen-ein-22098/

Die scheinen zu den Inkassobüros zu gehören, die mit jedem Geschäfte machen... Näher möchte ich das hier nicht ausführen, sonst löscht der Support wieder meine Antwort.

Und bei vollversion-kaufen.de warnt der Name eigentlich schon davor, diese Seite aufzurufen. "Ein Projekt der Firma AlphaCentaurus Promotion" klingt ebenfalls sehr vielversprechend... Im negativen Sinne. Eingetragen ist eine solche Firma logischerweise nirgends. Zum Inh. Marco Seelmann findet man diverse komische Firmen. Dass alle Post an eine Pizza-Bude geht, ist da nur noch ein Gag am Rande. Und die Krummbeker-Kerzenscheune vom gleichen Betreiber ist nur zwei Hausnummern weiter. Man sieht, es ist für alles gesorgt :)

Die übertreiben positiven, aber vollkommen in inhaltsleeren Bewertungen auf diversen Bewertungsportalen halte ich übrigens für offensichtlich gefaked.

Dafür mangelt es nicht an Warnungen im Internet:

https://verbraucherschutz.de/wer-hat-erfahrung-mit-vollversion-kaufen-de/

https://www.beobachter.ch/digital/multimedia/vollversion-kaufende-eine-rechnung-aus-dem-nichts

Und zu guter Letzt noch ein lustiger Beitrag zur National Inkasso GmbH: https://felixbeilharz.de/lustige-post-von-der-national-inkasso-gmbh-tele-billig-ltd/

Woher ich das weiß:Hobby – Hobbyjurist - Grundwissen, garniert mit Recherche

Super, ich bin gerne dabei und kann dem Ganzen nur zustimmen. Es ist traurig das derartiges

bei uns überhaupt möglich ist. War heute bei der Polizei. Mal sehen wie es weitergeht.

Warum hast Du nicht innerhalb von 14 Tagen den Kaufvertrag widerrufen?

Was möchtest Du wissen?