Schriftlicher Vertrag weicht von mündlichen ab, möchte nicht unterschreiben, was kann man machen?

5 Antworten

Vertrag ist Vertrag, ob mündlich, schriftlich oder sonstwie. Zumiondest da wo kein Formerfordernis. Die Schwierigkeit beim mündlichen Vertrag besteht in der Beweiskraft.

Chaotisch ist die richtige Bezeichnung. Daher zuerst mal sortieren.

Ihr habt einen mündlichen Vertrag gemacht (nichts anderes ist eine Absprache in der man für eine Produktion die Aufgaben verteilt). Nach diesem Vertrag warst Du der Produktionsleiter.

Der Initiator wohl wie Du schreibst Produzent und Regisseur. Es dürfte noch weitere Positionen gegeben haben (Schauspieler, Scriptgirl, Produktionsassistenz, Regieassistenz, Maske, Kamera, Beleuchtung, Ton usw. (eventuell waren nicht alle Positionen besetzt).

Für die Ganze produktion ist Filmförderung beantragt worden (es gibt einige Quellen, ggf. können 2-3 angezapft worden sein).

Plötzlich hat dann der Produzent, der für das Geld eben verantwortlich ist,, gemerkt, das Förderung auch Papierkrieg ist.

An dem Punkt ward Ihr, bevor ist mit schriftlichem Vertrag los ging.

Förderung und tatsächlich gezahlte Vergütung, müssen ja nicht übereinstimmen. Denn der Produzent stellt die Leute ein, eine Unterdeckung muss er selbst zahlen.

Du kannst in dem Vertrag/Vertragsvorschlag soviel streichen udn ergänzen wie Du willst, nur ist dann eben die Frage, ob die andere Seite unterschreibt. Du kannst aber auch einfach auf dem mündlichen Vertrag bestehen.

Schreibe doch mal präzise (so präzise, wie Du Dich erinnerst), auf, was damals abgesprochen war.

Ggf. geht das vor Gericht.

Schriftlicher Vertrag weicht von mündlichen ab

Als ich das las, hatte ich schon Angst, der Titel des Films sei von "Die greise Anni" in "Die geile Eni" abgeändert worden. Aber dieser Kelch ist an uns vorbei gegangen.

Und nun der Reihe nach:

1) Kann man nun die Unterschrift von mir fordern, bevor die (läängst überfällige) Begleichung der Rechnung passert?

Ganz klar nein. Und es wäre auch äußerst unklug etwas zu unterschreiben was nicht vereinbart wurde.

2) Wenn eine Förderung schon auf die Budgetierung zugeschnitten ist, das heißt man hat im Voraus alle Posten und die zugehörigen Honorare festgelegt, kann man im Nachhinein behaupten, dass die Person den schriftlichen Vertrag (angenommen ich unterschriebe diesen) nicht eingehlaten hat und ihr das Geld nicht bezahlen?

Klar kann man das behaupten. Die Frage ist nur, ob man damit durchkommt.

3) Kann ich Passagen im Vertrag streichen oder kann ich die Unteschrift verweigern und mich auf meinen mündlichen Vertrag zurückberufen?

Dir ist ja wohl klar, dass das als Ablehnung des Vertragsangebots und Unterbreitung eines Gegenangebots gilt. Ob das wohl angenommen werden wird? Ich glaube, eher nicht.

4) Falls es jemals zum Gericht käme in dieser aktuellen Situation, welche Ausscihten hätte ich nach: - erfolgreich abgeschlossener Dreh; - Dokumente wie Drehplan, Dispos etc., die meine Tätigkeit beweisen; - ZEugen (Team), die meine Tätigkeit bezeugen;- E-Mail-Verkehr mit diffusen unsachgemäßen Anschuldigungen, Beleidigungen etc.

Wer hat diese Dokumente denn verfaßt? Selbstgeschriebene Dokumente zählen ja wohl kaum als Beweis, ansonsten könnte sich jeder Prozeßbeteiligte seinen Prozeßerfolg selber zusammen schreiben. Das muß schon aus neutralen Quellen kommen.

Um das Ganze mal zusammenfassend zu werten: Rein mündliche Absprachen lassen sich hieb- und stichfest eigentlich nur nachweisen, wenn unabhängige Zeugen zugegen waren oder in der Folgezeit eindeutige und nachweisbare Bekundungen hinsichtlich eines bestimmten Vertragsinhalts abgegeben wurden. Ob das hier der Fall ist, kann Dir nur ein Rechtsanwalt nach eingehender Prüfung der Sache sagen.

Muss ich einen PKW Nuzungsvertrag Unterschreiben ?

Hallo zusamen,

Mein Arbeitgeber will das ich einen Pkw Nutzungsvertrag Unterschreibe (für einen VW Crafter "Nutzfahrzeug" ), für den ich keine Privat nutzung habe oder haben will .

zweck des ganzen wie man sich Denken kann ist das Beulen Lack kratzer usw. zu meinen Lasten gehen sollen ob wohl ich das Fahrzeug nur wehrend meiner Arbeitszeit nutze !

Muss ich diese Vertrag Unterschreiben und wass kann Passieren wenn ich meine Unterschrift Verweigere?

...zur Frage

Kann man auch im Nachhinein einen Kreditvertrag als rechtswidrig anfechten?

Kann man einen Kreditvertrag auch noch nach Unterschrift und Abschluss als Rechtswidrig anklagen oder nimmt man sich mit der Unterschrift die Möglichkeit dazu? Ich wurde von meiner Bank zu einer Umschuldung unter sehr schlechten Konditionen gezwungen, da mit gedroht wurde sonst einen alten Vertrag sofort zurückzahlen zu müssen.

...zur Frage

Gültigkeit Mietvertrag ohne Unterschrift aller Vertragspartner

Sachlage: Mietvertrag ziwschen Vermeieter (A), Mieter (B) und Mieter (C - Lebensgefährter vonn B) / B und C stehen im Mietvertrag.

Mietvertrag wurde von A und B unterschrieben. Bei Unterschriftsleistung teilt A, B eine andere Mietsumme mit. Verunsichert unterschreibt B dennoch.

C will den Miettvertrag zu den neuen Bedingungen nicht unterschreiben. innerhalb von 24std teilt B, A mit, dass B und C die Wohnung nicht wollen.

A stellt nun Forderung. Ist das Rechtens? Ist der Vertrag überhaupt gültig ohne Unterschrift aller Vertragspartner?

...zur Frage

Lastschrift ohne Unterschrift?

Ich war gerade beim meinem KabelTV-Anbieter. Dort hatte ich die Einzugsermächtigung gekündigt, da sie immer zu viel abgebucht hatten. Nun wollte ich wieder am Lastschriftverfahren teilnehmen. Vor Ort wurde meine Kontonummer per Telefon weitergegeben, unterschreiben musste ich nicht. Ist eine Lastschrift ohne Unterschrift überhaupt erlaubt?

...zur Frage

Kann ich aus einer Immobilien sofortkauf/werber vertrag?

Ich wollte mein haus schnell wie möglich zum wertpreis verkaufern. Nach eine Anzeige in die lokalen Zeitung war ich angerufen von Immobilien sofortkauf.DE. für Beratung sollte ich zu den ins Büro. Dort war ich sozusagen eingeredet und ein werber Vertrag unterschrieben. Die volle konsequensen habe ich zuhause verstanden. Danach habe ich einer Wiederrufs Schreibung geschickt was die nicht anerkennen weil ich ahbe die Vertrag in ihren Büro abgeschlossen. Die haben mir zu keinen Zeit auf die AGBs hingewiesen. Besteht die chance aus diese Vertrag zu kommen?

...zur Frage

Ist es rechtens, dass ich ein Kontaktverbot zu Großvater im Heim habe?

Mein Großvater wurde von meinem Vater (mit dem ich ein sehr schlechtes bzw. gar kein Verhältnis habe, aus persönlichen Gründen in der Vergangenheit) in ein Pflegeheim gesteckt, weil er dement ist. Ich hatte immer Kontakt zu ihm, unabhängig von der Beziehung zwischen mir und meinem Vater. So auch als er ins Heim kam. Ich besuchte ihn und rief an, um mich nach ihm zu erkundigen. Aber jetzt wurde er in ein anderes Heim verlegt. Um den Kontakt halten zu können sprang ich über meinen Schatten und kontaktierte meinen Vater um nach der Adresse und der Telefonnummer zu fragen. Dieser sagte mir dann aber, dass nun vertraglich mit der Heimleitung festgelegt sei, dass niemand außer ihm selbst meinen Großvater besuchen oder anrufen dürfe. Die Begründung dazu ist, dass dieser nach Kontakt mit "Außenstehenden" (wie z.B. mir) ausfallend dem Personal gegenüber gewesen sei.

Lange Rede, kurzer Sinn: Ist es Rechtens mir den Kontakt zu meinem Großvater zu verbieten? Er hat sich immer sehr über meine Besuche und Anrufe gefreut und ich möchte auch weiterhin aus erster Hand wissen wie es ihm geht.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?