Schenkungssteuer, Ehe, Scheidung, Zugewinn

1 Antwort

Der Ehegatte hat also die Schenkungsteuer gertragen. Das ist, höchst originell, dann ja auch wieder eine Schenkung und wird somit in den Zugewinnausgleich einbezogen. Es mindert den Schmerz bestimmt beträchtlich, wenn man wenigstens von seinem guten Geld wieder was zurück bekommt. Urteil dazu gefällig? Aber gerne:

www.scheidungsfix.de/blog/bgh-zu-schenkungen-unter-ehegatten-im-zugewinnausgleich

Sehr feine Antwort!

0

Verlustvortrag Spekulationsgeschäfte vor und während Ehe und nach Scheidung

was passiert mit anerkannten Verlustvorträgen VV aus Aktiengeschäften (vor 2009), wenn diese Person heiratet in 2010, ab diesem Zeitpunkt gemeinsam veranlagt ist und dann die Ehe geschieden wird?

Werden dann die VV dann aufgeteilt auf die beiden Ehepartner? Die VV kamen nur von einem Ehepartner und haben sich während der Ehe nicht verändert.

...zur Frage

Geldgeschenke der Eltern vor der Scheidung: teil des Zugewinns?

Wenn während einer Ehe einer der Eltern der Ehepartner den beiden Geld geschenkt hat, wie wird dieses im Zugewinnausgleich behandelt?

...zur Frage

Während der Ehe, Ehefrau ins Grundbuch eintragen. Wie wirkt sich das bei Scheidung aus?

Beispiel: Heirat in Jahr 2000. Zugewinngemeinschaft wird vereinbat. In 2001 kauft der Eheman ein Haus und läßt nur sich ins Grundbuch eintragen. 2009, Ehefrau will auch im Grundbuch stehen. Ehemann willigt ein und trägt auch die Ehefrau zu 50% ein. Ist das nun eine Schenkung??? Hat das Auswirkungen, sollte in 2010 eine Scheidung folgen? Hat sich der Ehemann dadurch schlechter gestellt, wenn es zur Scheidung kommt?

...zur Frage

Wie kann Zugewinn während der Ehe ausgeschlossen werden?

Ein Bekannter fragte mich um Rat. In seiner Ehe stimmt es nicht mehr. Seine Frau hat ein Verhältnis mit einem anderen. Sie denkt aber nicht an Trennung oder Scheidung. Er hängt an seiner Frau, weiß aber nicht, ob sie sich nicht anders besinnt und das Verhältnis beendet. Wie auch immer, er möchte so schnell wie möglich finanziell gesichert werden. Schließlich hat er sehr viel Grundbesitz in die Ehe mitgebracht und will jetzt ein Mehrfamilienhaus grundlegend sanieren. Er will, dass seine Frau an dem Wertzuwachs seines Vermögens nicht länger teilnimmt. Er will einen jeden weiteren Zugewinn sofort ausschließen. Wie kann er das erreichen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?