Zugewinn bei Immobilienverkauf?

1 Antwort

gilt für meine 50% ein Zeitraum ab 2011 und für die weiteren 50% meiner Ex-Frau ab 2016

... ist richtig.

Allerdings drängt sich eine weitere Frage auf:

 Kaufpreis 10.000€

War da auch ein Teil Schenkung dabei oder sind die 10.000 realistisch? Das würde die Antwort nämlich verändern.

Danke für die schnelle Antwort. Jetzt wird es kompliziert: Die 10.000€ entsprachen nicht dem damaligen Wert der 50%, und auch nur die Hälfte den damals getilgten Anteil Ihrer 50% (sprich 40.000€ waren vom Darlehen insgesamt getilgt). Dies alles ist notariell geregelt, jedoch ohne das Wort ‚Schenkung’ zu verwenden. Die Wohnung ist heute wesentlich mehr Wert.

0
@Roto75

In diesem Fall ist der geschenkte Anteil auch 2011 zuzurechnen, denn die Vorbesitzzeiten werden mitverschenkt.

0
@EnnoWarMal

Vielen Dank, damit fällt mir ein Stein vom Herzen. Auf was kann ich in der Argumentation mit dem Finanzamt verweisen? Gibt es Urteile, Rechtssprechung oder Gesetze?

0
@Roto75

Die beiden Fragen verstehe ich nicht.

Ich muss doch auch nicht "argumentieren", wenn ich bei Grün die Straße überqueren will.

0
@EnnoWarMal

Ist auch wahr. Der Satz hat mich zum Lachen gebracht :-D. Nur zeigte meine persönliche Erfahrung mit dem Finanzamt (leider wiederholt), dass diese Argumente nicht akzeptieren solange ich nicht Gesetze, Urteile und sogar die Veröffentlichung im Steuerblatt aufgelistet hatte. Dahingehend meine Bitte nach entsprechender Info 👍

0
@Roto75

Warte doch einfach ab. Dem Finanzamt liegen Gesetze und Dienstanweisungen und Programme vor. Wenn das nicht die letzten Haubentaucher sind, die den Fall bearbeiten, können die doch halbwegs damit umgehen.

Zeit zum Argumentieren ist, wenn der Bescheid nicht stimmt oder dümmliche Nachfragen vom Finanzamt kommen.

0
@EnnoWarMal

Stimmt auch wieder 😁. Dann warten wir mal ab. Danke für die großartige Unterstützung

0

Was möchtest Du wissen?