Schadensersatz bei Nichteinhaltung einer Einstellungszusage und Rates zur Kündigung?

2 Antworten

Schwieriger Prozeß. Die zeugin zieht natürlich, auf der anderen Seite wird der richter sagen, warum ahben si eohne Vertrag, oder zumindest eone schriftliche zusage gekündigt.

Ihm wird nciht anderes übrig bleiben, als zu klagen.

Sollte sich einen guten Anwalt nehmen.

Ich meine, dass die Chancen für eine Klage gut stehen, falls nicht freiwillig gezahlt wird. Denn tatsächlich haben hier Vorverhandlungen doch stattgefunden, aus denen auch Rechte und Pflichten entstehen. Denn es sind Zusagen gemacht und Ratschläge erteilt worden, die beachtet wurden. Das ist nicht mehr unverbindlich. Also sofort zum Anwalt. Der setzt den Anspruch auf Schadensersatz sicher durch!

Haftet Makler bei zu geringer Miete?

Auch ein Mietfall aus der Praxis, genau gesagt von gestern. Ich sondiere einen Wohnungsmarkt und sehe die Anzeige eines Maklers, der eine Wohnung in einem Haus vermietet, in dem ich gerade zwei Wohnungen verkaufe.

Laut Mietspiegel ist auf 9,80 €/qm erhöhbar. Derzeit üblich sind für Wohnungen ohne Balkon bei der Neuvermietung 10 €, mit Balkon oder renoviert werden gut 10,50 € aufgerufen. Ich kenne die Zahlen, weil ich in dem Objekt schon Mieten erhöht habe.

In der Anzeige werden für eine frisch renovierte Wohnung mit Balkon und moderner Einbauküche 7,0 €/qm verlangt. Weil ich in dem Jahr die Wohnung direkt darüber verkauft habe, kann ich auch die eine Etage darunter einschätzen. Sie ist wenigstens 10,50 €/qm wert.

Ich maile den mir bekannten Eigentümer (der 300 Km weit weg wohnt und sich nicht darum kümmert) an und teile ihm das mit. Der mailt mir zurück, dass das Mail einen Tag zu spät kommt. Der Vertrag ist schon abgeschlossen. Es hätte ihn auch gewundert, wie schnell es ging aber er hätte sich auf den Makler verlassen.

Es geht um monatlich exakt 200 € Kaltmiete. Auch wenn er bis an die Grenzen erhöht, dauert es wenigsten sechs Jahre, bis er eine ortsübliche Miete bekommt. Dazu verschlechtert die niedrige Miete die Verhandlungsbasis bei einem eventuell beabsichtigten Verkauf. Ein Blick in Immoscout oder Immowelt hätte sowohl dem Eigentümer als auch dem Makler gezeigt, dass er wenigstens 3 €/qm zu niedrig liegt.

Kann der um ca. 5.000 € - vor Steuer - geschädigte Eigentümer etwas machen? Gibt es eine Haftung für Schlechtleistung bei einem Makler? Der Schaden ist sicher entstanden. Wie sollte man es angehen, dass er auch ersetzt wird? Ich gehe aufgrund der Anzeige davon aus, dass er im Alleinauftrag gehandelt hat.

...zur Frage

Kauf Gebrauchtwagen Händler verschwiegener Schaden

Ich habe einen Gebrauchwagen (angekauft) bei einem gewerblichen Autohändler.

Noch vor der Übergabe habe ich einen Schaden festgestellt

DELLE Fahrer Tür / Hintere Tür.

Der Kaufvertrag wurde aber bsp. nur wie folgt unterschrieben. Unfallwagen Ja Benannte Unfallschäden (Seitenteil hinten rechts) -Lackierarbeiten, Gebrauchsspuren

Wenn mich nicht alles täuscht ist doch rechts die Beifahrer Seite.

Würde das nicht bedeuten, entweder ist der Schaden kürzlichst aufgetreten oder der Händler verschweigt den Schaden?

Habe ich da eine Chance trotz das der Verkäufer UNFALL Fahrzeug angegeben hat, und wenn das der Schaden sein soll auch dieser ist, nur der Händler sich bei der Angabe geirrt hat.

MfG

...zur Frage

Schadensersatzforderung zu recht?

Eine meiner Kommilitoninnen arbeitet zwischendurch in einem Supermarkt als Aushilfe an der Kasse. Dort hatte der Chef letztens vergessen, für die Tageseinnahme die Geldkassette rauszustellen. Da sie das Geld nicht einfach so rumliegen lassen wollte, hat sie es in eine Einkaufstüte gepackt und im Büro auf den Tisch gelegt. Eine Einschlussmöglichkeit ist dort offensichtlich nicht vorhanden. Am nächsten Tag war das Geld natürlich weg. Nun verlangt der Chef, dass sie das Geld (1.045 € ersetzten soll. Ich finde, dass muss sie nicht. Wenn eine sichere Deponierung des ´Geldes nicht möglich ist, ist das schließlich Sache ihres Chefs. Habe ich damit recht?

...zur Frage

Hausfinanzierung! Wer weiß Rat? Keine Bank will uns helfen!

Hallo Zusammen! Ich habe eine Frage betreffend meines Immobilienkredit. Wir haben vor fast 10 Jahren ein Kredit für unser Haus zur Hälfte von Sparkasse und anderer Hälfte von einem großen Versicherungsunternehmen bekommen. Jedoch aufgrund finanziellen Schwierigkeiten (mein Mann hat durch seine Firma Schulden, da die Kunden nicht bezahlt haben- fast 6000,00 Euro) können wir seit 5 Monaten die Raten für die Versicherungsunternehmen nicht bezahlen. Obwohl wir 9 Jahre problemlos bezahlt haben, wollen die uns kein Kompromiss machen und wollen dass wir entweder ganzes Kredit abzahlen oder viel höhere Raten bezahlen. Duch die Schufaeintragung wegen meinem Mann können wir nun kein Kredit bekommen. Die Banken, bei deren wir um das Geld baten, wollen uns kein Kredit geben, wei alle sagen, die Eintragung muss erstmal weg. Auch Sparkasse will uns nicht helfen und meint, wir sollen es selber mit dem Versicherungunternehmen klären. Jedoch fehlt uns gerade die Summe von 6000,00 Euro, damit wir das Geld bekommen und den Kreid ablösen können. Mein Mann kann jetzt nicht mehr arbeiten, hat schon 3 Bandscheiben- OP hinter sich und ich bin ebenfalls wegen Depression seit 2 Monaten krankgeschrieben. Mir wurde noch vor 2 Monaten gekündigt. Wir haben noch eine Wohnung im Haus, das wir aktuell vermieten, jedoch Sparkasse will nichts davon hören, uns finanziell zu unterstützen, wobei wir um die Ablöse baten. Und das Haus möchten wir gerne behalten. Was sollen wir machen? Danke im Voraus!

...zur Frage

Kieferorthopädische Behandlungskosten nach personen Unfall vom Verursacher verlangen. bloß wie

im oktober 2012 hat ein freund mir versehentlich einen zahn schief geschlagen. 8 monate lang versprach er mir nur er würde den schaden seiner haftpflichtversicherung melden.

irgendwann meldete ich es meiner krankenversicherung. doch die holten sich von seiner versicherung nur die behandlungskosten für den zahnarzt nach dem unfall.

weitere behandlung muss´ein kieferorthopäde machen, eine zahnspange muss her :-(

allerdings zahlen die diese kosten ja eh nicht. mittlerweile sind der verursacher und ich ziehmlich verstritten und haben kein kontakt. auf anrufe und nachrichten dies bezügtlich reagiert er nicht.

meine fragen:

was kann ich tun das ich nicht selber zahle?

kann ich schaden ersatz für das tragen einer zahnspange mit 25 jahren

oder schmerzensgeld verlangen?

danke für antworten weiß nicht was ich machen soll.

mfg

...zur Frage

Kann ich Schadensersatz verlangen?

Habe an meinem Lenovo S12 ausgestattet mit Win 7 ein Windows Upgrate auf Win 8 durchgeführt. Seitdem funktioniert der "One Key Rescue System button" nicht mehr. Kann somit keinen Urzustand wieder herstellen. Auch ist die Software dafür die auf der Festplatte war verschwunden. Was mache ich jetzt? Kann ich Microsoft dafür verantwortlich machen und die button-Funktion wiederherstellen lassen? Wen spreche ich am besten an? Habe WIN 8 Upgrade vom Media Markt gekauft.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?