Portemonnaie verloren und wiedergefunden - wie hoch sollte man Finderlohn geben?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Der Finderlohn ist gesetzlich festgelegt. Darüber hinaus hängt es davon ab, was du für angemessen hälst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

der gesetzliche Anspruch auf Finderlohn ist 5 % bis 500 Euro Wert, darüber 3 %.

http://dejure.org/gesetze/BGB/971.html

Für Sachen, die nur für den Verlierer einen Wert haben (z. B. Personalpapiere) der Wert des interesses.

Da sollte an überlegen, was die wiederbeschaffung kostet. Also für den Ausweis, den Führerschein usw.

Kommt auch etwas darauf an, was man so erübrigen kann.

Vermutlich würde ich allein für die Papiere 20-30 Euro geben udn dazu 10 % vom Bargeld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da die Frage "sollte" lautet:

Ich würde die Hälfte des darin enthaltenen Bargelds geben, eventuell auch alles. 50 € wäre mir der ersparte Stress allemal wert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Finderlohn richtet sich nach Wert des gefundenen Gegenstands. 5-10% des Wertes sind angemessen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Soviel wie es Dir wert ist, heutzutage noch einen ehrlichen Finder vor Dir zu haben ;-))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
wfwbinder 29.01.2014, 14:14

soviel Geld habe ich nicht. ;-)

2
Primus 30.01.2014, 09:59
@wfwbinder

Für ärmere Leute wie Dich gelten Ausnahmeregelungen ;-))

0

du kannst dich an die Vorgaben des BGB halten (§971) oder dich von deinem Bauch leiten lassen. Die wenigsten kennen die gesetzl. Regelungen, die bei ca. 3% des Wertes liegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier steht, was Du geben musst:

http://dejure.org/gesetze/BGB/971.html

Was Du darüber hinaus geben willst, musst Du selbst entscheiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kommt auch auf den finder an, würde ich sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?