Paypal Gebühren Kleinunternehmer

2 Antworten

Die erste Version ist m. E. richtig.

Die 0,67 Euro sind Kosten für den Erhalt des Geldes. Also Nebenkosten des Geldverkehrs (im Kontenrahmen 4970).

Die 17;00 Euro sind Umsatz.

letztendlich sollte das gleiche rauskommen, aber die Version 2 kann nicht korrekt sein, denn du hast 2 Dinge: Umsatz und Kosten für den Umsatz. Damit sollten 2 Posten gebucht werden: die 17 Euro und die 0,67 Euro für die Provision.

Betriebsergebnis ist minus

Wenn das Betriebsergebnis minus ist und der Kinderfreibetrag nicht anerkannt wurde, warum zahle ich dann Steuer . Danke für die Hilfe

...zur Frage

Gewerbe: Welche Pflichten?

Hallo,

ich habe mittlerweile seit gut 4 Monaten ein eigenes erfolgreiches Kleingewerbe. Fragebogen zur steuerlichen Erfassung pflichtgemäß ausgefüllt, Versicherungen benachrichtigt und natürlich alle Rechnungen ordentlich archiviert. Ein Bekannter meinte, ich müsste zum Jahresabschluss eine EÜR abgeben. Meines Wissens gehört die aber in die Anlage G der Steuererklärung - welche ja erst am 31. Mai des kommenden Jahres fällig wäre, oder?

Oder habe ich andere Pflichten zum Jahresende? Leider konnte ich darüber recht wenig Informationen finden, also wäre ich für hilfreiche Antworten sehr dankbar!

VG!

...zur Frage

Reparaturrechnung für PC / Festplatte als GWG rausrechnen bei EÜR?

Die Rechnung über die Reparatur des PC enthält auch Kosten für die neue Festplatte (netto 80,-Euro). Muß ich die Festplatte rausrechnen und als GWG verbuchen, oder ist das übertrieben?

Und die Reparaturkosten verbuche ich als "Fremdleistungen" oder "übrige unbeschränkt abziehbare Betriebsausgaben"?

Es geht um die EÜR.

...zur Frage

Was genau ist unter Sachentnahmen in der EÜR zu verstehen?

Und wieder geht es um die EÜR. Ist vielleicht ne dumme Frage aber was genau verstehe ich unter Sachentnahmen?

Ich stelle es mir so vor: ich führe zum Beispiel ein Schuhgeschäft, fahre mit meiner Gewerbeanmeldung in die Metro und kaufe neben verschiedenen Artikeln für den Laden auch Zahnpasta und ne Zahnbürste für zuhause.

Muß ich das dann als Sachentnahme verbuchen?

Und wenn ich mir für zuhause ein paar Schnürsenkel mitnehme ist das vermutlich auch ne Sachentnahme... ...und muß ich das ganze dann netto oder brutto angeben?

Danke für die Hilfe!

...zur Frage

EÜR Überschuss - wie verbuchen beim Jahreswechsel?

Einzelunternehmer / EÜR / Kleinunternehmerregelung

Hallo,

folgendes Szenario, habe aktuell eine Denkblockade:

  • Auf dem "Geschäftskonto" (zweites Privatkonto das nur für geschäftliche Buchungen verwendet wird) befinden sich am 31.12.2016 bspw. 25,00€. Beim Einzelunternehmer wird ja der Überschuss (Einnahmen abzüglich der Betriebsausgaben) komplett versteuert. Was mach ich nun mit dem restlichen Geld auf diesem Konto? Muss ich dieses jetzt durch den Jahreswechsel als Privateinlage am 01.01.2017 in Höhe von 25€ "verbuchen", damit wieder alles normal ist? Oder muss ich diese 25€ abheben, so dass ich wieder von Null anfange? Erstelle ich dann einen normalen Privatentnahme-Beleg für das letzte Jahr? Meine Verwandte Buchhalterin kann mir bei dieser Frage nicht helfen...

Danke für eure Antworten!

...zur Frage

Versteuerung Schlepper?

Hallo,

ich möchte einen Schlepper (Kaufpreis Netto 60.000€) von einem Händler aus Österreich für meinen Betrieb (EÜR-Versteuerung) kaufen.

  1. Welcher Steuersatz wird in diesem Fall fällig?
  2. Kann ich den vollen Kaufpreis inkl. Steuer anschließen in meine EÜR ansetzten und diesen über 8 Jahre abschreiben?
...zur Frage

Was möchtest Du wissen?