Online Umfragen Geld verdienen, Finanzamt melden?

3 Antworten

Was meinst Du mit "anmelden"? Der Pförtner wird sich wohl kaum dafür interessieren und auch die Dame von der Telefonvermittlung nicht. Was Du abgeben mußt ist eine Steuererklärung wenn die Voraussetzungen dafür gegeben sind.

Online business, Steuern + Absetzung?

Guten Tag,

Ich beschäftige mich jetzt seid geraumer Zeit damit wie man online Geld verdient. Mittlerweile verdiene ich auch seid 2 Monaten stabil mein Geld ( über 3000$ im Monat ).

Da ich meinen Vater nicht in die schei@@e reiten möchte ( ich bin noch minderjährig ), wollte ich mich mal Informieren wie das ganze läuft.

Ich habe bereits erfahren, dass man ganz einfach ein Kleinunternehmen beim Finanzamt anmelden kann. Mit diesem kann man ca 8000€ unversteuert verdienen und danach kommt eine grenze von ca 17000€, welche klein versteuert werden muss.

Nun meine Fragen:

1: Gibt es eine bessere Möglichkeit das Geld zu versteuern. ( anstatt als Kleinunternehmer ) 2: Mein ganzes Geld kommt von Netzwerken aus der ganzen Welt, gibt es dort Besonderheiten, auf die ich achten muss ? ( USA, etc ) 3: Ich investiere momentan 90% der Einnahmen wieder, das Geld ist also nur kurz auf meinem Paypal Konto. ( wie werden diese Reinvestition, sei es ein LOGO oder sonst was sein versteueret ? )

Vielen Dank für eure Antworten :)

...zur Frage

Online Umfragen und Student: Was ist zu beachten?

Ich bin Student und würde mir gerne mit Online Umfragen etwas Geld dazu verdienen. Wie muss ich mich anmelden, bzw. wie ist es zu versteuern?bzw. habe ich sonst noch etwas zu beachten? vielen dank

...zur Frage

Warum muss ich mich als Freiberufler beim Finanzamt, anstatt beim Gewerbeanmeldeamt melden?

Meine Nachbarin ist neben ihrem normalen Beruf noch freiberuflich tätig. Deswegen wollte sie ein Gewerbe anmelden, aber man sagte ihr, dass sie sich nur beim Finanzamt melden muss. Warum? Und was soll sie da angeben?

...zur Frage

Testkäufer und hauptberuflich freiberuflich tätig, wie muss die Nebentätigkeit als Testkäufer gegenüber dem Finanzamt gemeldet werden?

Liebe Experten,

ich bin hauptberuflich freiberuflich tätig und führe jeden Monat eine Buchführung durch, aus dieser ergibt sich dann die Umsatzsteuervorauszahlung. Außerdem gebe ich natürlich jedes Jahr eine Einkommensteuererklärung ab. Im letzten Jahr musste ich aufgrund der Höhe meiner Einnahmen auch Einkommensteuer zahlen. Nun möchte ich zusätzlich als Testkäufer etwas dazu verdienen. Ich würde über eine Online-Plattform Aufträge erhalten und müsste meinem Auftraggeber dann eine Rechnung schreiben.

Wie muss ich gegenüber dem Finanzamt diese Nebentätigkeit als Testkäufer melden? Kann ich meine Umsatzsteuernummer aus meiner freiberuflichen Tätigkeit nutzen oder muss ich ggf. ein Gewerbe anmelden? Muss ich die Einnahmen aus der Testkäufertätigkeit in der monatliche Buchführung (Umsatzsteuer) berücksichtigen?

Ich bin freiwilliges Mitglied der gesetzlichen Krankenkasse, welchen Einfluss hätte die Testkäufertätigkeit auf meine Krankenkassebeiträge?

Muss ich sonst noch etwas bezügl. einer Nebentätigkeit als Testkäufer beachten?

Vielen Dank für die Hilfe im voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?