Muss, wer unter 25 ist, bei den Eltern wohnen?

3 Antworten

Das ist so richtig. Ein Auszug aus dem elterlichen Haushalt kann derjenige machen, auch vor dem 25. Lebensjahr, wenn die Finanzierung selbst aufbringen kann. ALG II kann nicht bezogen werden, um von den Eltern vor dem 25. Lebensjahr wegzuziehen.

Das stimmt grundsätzlich so weil's im BGB steht. Bis zum 25. Lj, respektive dem erfolgreichen Abschluss der ERSTausbildung sind die Eltern zum Unterhalt verpflichtet. Daraus ergibt sich das "Auszugsverbot"

Das stimmt so. Nur in besonderen Härtefällen gibt es vor dem 25. Lebensjahr Geld für eine eigene Wohnung.

Freundin ist schwanger und ich in der Ausbildung seit 1 jahr Leben wir bei meinen Eltern nun will sie eine eigene Wohnung welche hilfe bekomme ich vom jobcente?

Hallo erstmal,

Also meine Freundin ist seit 1 jahr nach NRW zu mir gezogen sie hat damals in Hamburg gelebt aber leider wohnen wir auch seit einen jahr bei meinen Eltern und das nervt sie jeden Tag sodass sie droht wieder nach Hamburg zu ziehen. Da sie im fünften Monat schwanger ist und ich in der ausbildung 3 jahr weiß ich nicht wie ich das finanziell machen soll... ich möchte ja auch nicht bei meinen Eltern mehr wohnen aber wie soll ich es finanziell anstellen ? Kann mir bitte einer helfen was mir vom Staat zusteht ? Sie bekommt nur 160 vom Staat

...zur Frage

mietobergrenze und qm?

hallo ich schildere mal mein anligen. also ich bin schwanger 25 woche und alleine habe mich vom freund getrennt und wohnen zur not bei meinen eltern. habe lange eine wohnung gesucht jedoch ist würzburg sehr teuer. habe jetzt das glück eine 3 zimmer wohnung für 280€ kalt + 70€ nebenkosten zu bekommen die wohnung beträgt jedoch 70qm. laut tabelle stehen mir aber nur 60qm zu bis 412 € kalt hatt man mir bei der schwangerschaftsberatung gesagt. aber für die 280€ kalt bekommt man in wü nicht mal 2 zimmer das ist also ein echter glücksgriff und ich will diese wohnung unbedingt nehmen. noch ist es auch kein problem ich bin berufstätig bis zum 12.12 danach gehe ich in mutterschutz und dann 2 jahre in elternzeit müsste dann jedoch aufstockend alg2 beantragen die dann auch für die miete aufkommen müssten. meine frage kann die arge dann sagen ne zu groß zahlen wir nicht? obwohl es weit unter der mietgrenze liegt? ich mein spielen die qm so eine große rolle? oder eher die miete? bitte um hilfe

...zur Frage

Wohnung bei Grundsicherung

Meine Tochter ist fast 23 Jahre alt und arbeitet inder WFB, weil sie zu 50% behindert ist. Jetzt möchte Sie gerne auf eigenen Beinen stehen und eine eigene Wohnung beziehen. Darf das Grundsicherungsamt dies wegen ihres Alters verweigern, auch wenn die vorgeschriebenen 50qm und die Miethöhe von 335.-€ eingehalten werden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?