Muss mein Kind schon ein Sparbuch haben, wenn wir zum Weltspartag gehen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wie schon richtig geschrieben, reicht es, wenn man am gleichen Tag erst ein Sparbuch eröffnet. Ein Tipp zum Tagesgeldkonto: in den meisten Fällen muss ein Referenzkonto, z.B. ein Girokonto angegeben werden, je nach dem wie alt das Kind ist, sollte man es dann wirklich erst bei dem Sparbuch belassen. WICHTIG ist, dass Sie den Kinderausweis und auch Ihren Ausweis mitbringen, wenn Sie noch kein Kunde sind.

Natürlich kann das Sparbuch auch am gleichen Tag erst eröffnet werden. Finde ich auch eine gute Idee. Das Sparbuch dient ja nur dazu um sein Taschengeld bei der Bank anzulegen und dem Kind den Umgang mit der Bank und Geld beizubringen. Ein Tagesgeldkonto wäre Unsinn. Vom Tagesgeldkonto kann man nicht direkt abheben und auch nicht einzahlen. Also vergiss das gleich wieder. Ein Kind braucht auch noch kein Girokonto. Das ist erst für Jungendliche interessant. Ergänzung: Größere Beträge sollten grundsätzlich nicht auf einem Sparkonto verbleiben. Die sollten in höherverzinsliche Produkte (wie zum Beispiel: Anleihen oder Festgeld) angelegt werde.

Was möchtest Du wissen?