Muss ich die Null vor meiner Kontonummer zwingend angeben?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das sind dann sogenannte Zählziffern, die dabei helfen sollen, den Überweisungsträger auszufüllen. Das Feld für die Kontonummer ist genormt und hat auf allen Überweisungsträgern die gleiche Anzahl Felder um die Kontonummer einzutragen. Das Voranstellen der 0en verlängert somit die Kontonummer auf die genormte Länge. Somit soll verhindert werden, daß bei Eintragen der Kontonummer ein Zahl vergessen oder versehentlich hinzu gefügt wird.

Am Automaten brauchst Du sie also nicht mit eingeben.

Einkommensteuer bei Rentennachzahlung

Guten Tag,

im Jahr 2012 bezog ich ganz normales Gehalt (St.Kl. IV) und meine Frau Krankengeld. Diese habe ich auch bei der Einkommensteuererklärung 2012 ganz normal angegeben, kein Problem. Meine Frau bezog weiter Krankengeld bis 31.05.2013. Seit dem erhält meine Frau EU-Rente. Diese wurde rückwirkend zum 01.03.2012 bewilligt, also rückwirkend für den Zeitraum, in dem sie Krankengeld bezog, das wir ja versteuert haben. Wir erhielten für den rückwirkenden Zeitraum eine "Nachzahlung" von rd. 14.500 Euro, die wurde jedoch von der Krankenkasse kassiert, da die ja in der Zeit Krankengeld gezahlt hat. Wir haben also nicht wirklich eine Nachzahlung erhalten, nur Krankenkasse und Rentenversicherung haben untereinander ihre Finanzen geregelt. Damit waren schon mal wir, Krankenkasse & Rentenversicherung quitt. So weit so gut. Bei Finanzamt jedoch blieb das Krankengeld versteuert. Nun mache ich die Einkommensteuererklärung 2013 und gebe folgerichtig auch die EU-Rente meiner Frau an (muss ja versteuert werden), inkl. der Nachzahlung für 2012. Klingt ja logisch. Sehe ich ja ein. Allein wir haben ja bereits das Krankengeld 2012 versteuert, welches wir ja (durch den Ausgleich Krankenkasse <-> Rentenversicherung) gar nicht erhalten haben. Krankengeld + EU-Rente sind in etwa gleich hoch, sodass sie eine ähnliche Steuerlast verursachen müssten. Jedoch würden wir ja jetzt beides versteuern. Was müssen wir also tun, um das zu verhindern? Die Rentennachzahlung einfach nicht angeben? Oder müssen wir 2012 neu berechnen lassen (KG-Steuer-Erstattung dafür Rentennachzahlung-Besetuerung)? Geht das automatisch? Kann man das irgendwo im Vordruck der Steuererklärung angeben - nur ich finde das nicht?

Wer weiss Rat?

Vielen Dank. Viele Grüße Huddel

...zur Frage

Steuererklärung 2011 Zeitsoldat Auslandsverwendungszuschlages für Afghanistaneinsatz -wo ausfüllen?

Hallo, mein Sohn ist Soldat und bezieht ganz normal Sold. Jetzt war er 190 Tage in Afghanistan und erhielt Auslandsverwendungszuschlages. Dieser ist auf den Lohnzetteln NICHT vermerkt. Nach unserer Information wäre dieser ja steuerfrei. Jetzt bekam er aber eine bescheinigung fürs Finanzamt, wo eben dieser betrag für die 190 Tage aufgewiesen wurde. Problem daran ist, dasdie gesamte zeit und der gesamte betrag aufgelistet ist, obwohl er auch noch jetzt 2 MOnate von 2012 dort war und dies ja nichts mit 2011 zu tun hat.

Wo in der Steuererklärung muss mein Sohn dies angeben? Und welchen Betrag schreibt er da rein? Kann er es komplett reinschreiben, da es ja eigentlich unrelevant ist für die Steuer?

Habe mal im Finanzamt angefragt und bekam eine nachfolgende Antwort. leider kann ich damit nicht so richtig was anfangen. Hier mal die antwort. Vielleicht kann mich jemand so aufklären, das ich es als Frau und leihe auch verstehe? Oje ! Speziell den letzten satz kapiere ich ja nun überhaupt nicht !! (" Der Auslandsverwendungszuschlag wird gegen die Werbungskosten aufgerechnet. für die Höhe des Auslandsverwendungszuschlages wenden Sie sich an Ihren Arbeitgeber. Dieser kann ihnen die genauen Werte für das jeweilige Jahr nennen. Diese werden auf der Anlage N mit den Werbungskosten verrechnet. Sollten Sie keine Werbungskosten beantragen ist eine Trennung der Erstattung nicht zwingend notwendig. " ))

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?