Kontonummer Sperrzeit bei Neuvergabe an jemand anderes?

3 Antworten

Das Finanzamt hat nun trotz meiner Mitteilung der Änderung der Bankverbindung den Betrag von fast 2000€ auf das alte Konto überwiesen.

Das kann Dir doch gleichgültig sein, wenn Du bereits bei Deiner Steuererklärung Deine korrekte neue Nummer eingetragen hast.

Das Finanzamt hat nun trotz meiner Mitteilung der Änderung der Bankverbindung...

Oder wann und in welcher Form hast Du diese Daten mitgeteilt? Getrennt von der Steuererklärung? Wie lange vor Erstellung des Bescheides?

Ansonsten - ein Anruf bei Deinem ehemaligen Bankinstitut sollte Dir eine verlässliche Antwort geben.

Sonst bleibt nur noch abzuwarten, bis die ehemalige Bank das Geld zurücküberweist und das FA dann eine neuerliche Zahlung vornimmt.

Mitteilung der Änderung der Bankverbindung

Hätte er mit ELSTER machen müssen .... hat er vielleicht nicht gemacht.

0

Mit Elster wurde die Bankverbindung wo gewünscht war angegeben . Finanzamt hat trotzdem an die alte uberwiesen

0
@Curry30

Zusätzlich noch 2 Mal schriftlich dem Finanzamt dass mitgeteilt 14 Tage vor bescheid und 9 Tage vor bescheid

0
@Curry30

Dann muss Dir das FA Deinen Erstattungsbetrag erneut überweisen - unabhängig davon ob die fehlerhafte Überweisung bereits zurückgegeben worden ist oder nicht.

0

Wende Dich einfach am Montag erneut an das Finanzamt und ggf. an die Bank. Ganz einfach!

Mit der sperrzeit hat das nichts zu tun.

Konto existiert nicht mehr

Geld geht zurück.

Also wird meine alte Kontonummer nicht mehr neu vergeben ?

0
@Curry30

Nein, Banken müssen Kundendaten 10 Jahre lang aufbewahren (gesetzliche Frist). Ergo: kann und darf die Kontonummer in dieser Eindeutigkeit während dieser Zeit nicht neu vergeben werden => Logik.

1
@Maerz2019

Okay danke dir Maerz2019 und sorry für die Umstände.

1
@Maerz2019

Nein.

Die Bank muss die Daten zwar 10 Jahre lang aufbewahren, kann sie aber getrennt vom aktiven Datenbestand archivieren. Eine erneute Vergabe der Kontonummer ist daher auch schon deutlich vor Ablauf der zehn Jahre möglich.

0
@Rolf42

Aber nicht nach 3 Monaten oder ? Ein Mitarbeiter des Call Centers sagte mir frühestens nach 12 eher 24 Monaten

0
@Maerz2019

Das stimmt nicht, habe ich schonmal gesagt. Sie müssen die Daten zwar aufbewahren, die Kontonummer kann aber neu vergeben werden und es kommt auch oft vor.

0
@correcta

Aber nach ein paar Monaten wäre die Chance mit Sicherheit sehr gering oder ? Bei der Zweitgrößten Bank Deutschlands kann man mir keine genaue Auskunft erteilen es schwankt zwischen 1 Jahr und 10 Jahren und weiß nicht.

0
@Curry30

OK correcta & Rolf42: ich gebe mich geschlagen. Aber der Fragesteller braucht sich zum jetzigen Zeitpunkt mit Sicherheit keine Sorgen zu machen, dass das Geld in fehlgeleitete Kanäle weggebucht wurde. Der Fehler liegt wohl beim FA.

1
@Maerz2019

Ja Maerz2019 du hast recht, ich bin guten Mutes. Ich habe mal die Worte von Maerz2019 mit Logik ernst genommen. Ich habe mal ein bisschen in die Trickkiste gegriffen und von 2 anderen Konten 1 und 2 cent per Echtzeit überwiesen und es kam nach ein paar Sekunden das Geld zurück mit dem Bericht Storno des Betrages. Ich denke hiermit wäre es geklärt. ;)

1
@Curry30

Es war schon lange geklärt

Oder wad habe ich schon vor neun stunden gesagt !?

Ststtdessen die nutzlose diskussion über die sperrzeit.

Aber warum einfach, wenn es auch kompliziert geht !!

0
@Curry30

Nein, nach drei Monaten wohl kaum.

Ich würde auch von einer Neuvergabe nach frühestens einem Jahr ausgehen.

0

Was möchtest Du wissen?