Lohnsteuer Zeile 28, Student, Halbwaisenrente

3 Antworten

das habe ich im netz gefunden!

"Lohnsteuerbescheinigung/Mindestvorsorgepauschale

Auf der Lohnsteuerbescheinigung sind in Zeile 28 die Beiträge zur privaten Krankenversicherung und privaten Pflege-Pflichtversicherung zu melden.

Im Unterschied zu 2011 sind in 2012 nicht die nachgewiesenen Basisbeiträge (aus dem Infotyp 0079) auszuweisen, sondern die in der Lohnsteuerberechnung berücksichtigten Beiträge zur privaten Kranken- und Pflegeversicherung, ggf. die berücksichtigte Mindestvorsorgepauschale.

Diese Beiträge werden für Mitarbeiter bescheinigt, die bei der Steuerberechnung nach dem BMF-Schreiben vom 22.10.2010 als privatversichert zu berücksichtigen sind, z. B. Praktikanten, Schüler und Studenten oder geringfügig Beschäftigte. Im BMF-Schreiben vom 22.08.2011 zur Lohnsteuerbescheinigung 2012 wird lediglich die private Kranken- und Pflegeversicherung erwähnt.

Mit dem Hinweis 1695261 weißt die SAP darauf hin, dass die Bescheinigung der berücksichtigten Mindestvorsorgepauschale für die genannten Personengruppen korrekt ist. Sie muss für alle Arbeitnehmer bescheinigt werden, die nicht in der gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und nach Steuerkarte abgerechnet wurden. "

aber ich bin ja eigtl durch meine halbwaisenrente gesetzlich krankenversichert! der arbeitgeber (mittelständischer betrieb) ohne eigenes personalbüro, erwähnt nur immer, dass es immer so ist! :(

Hallo,

jetzt kommen wir also zur Sozialversicherung.

Offenbar hat der Arbeitgeber Dich weder als Werkstudenten noch als kurzfristig angesehen und Dich stinknormal als Arbeitnehmer eingestuft. Dann entsteht Versicherungspflicht in allen Zweigen der Sozialversicherung. Du hattest doch sicher auch entsprechende Abzüge ?

Zurückholen geht wohl nicht, denn die GKV ist eine soziale und wer mehr verdient, muss mehr zahlen.

Gruss

Barmer

Hallo, vergiß, was ich eben geschrieben habe.

Das alles erklärt nicht, wieso hier Beiträge zur privaten KV ausgewiesen werden. Arbeitgeber führen nie Beiträge zur privaten Voll- oder Pflegeversicherung ab.

Wende Dich an den Arbeitgeber, es scheint sich um einen Irrtum zu handeln.

1

hat jemand vllt noch eine idee, außer nochmals den arbeitgeber zu kontaktieren?

bitte um untestützung

Als Student länger als 2 Monate über 800€ verdienen - Sozial-,Pflege-,Renten- und KV zahlen?

Also ich bin Student, familienversichert und nehme eine Beschäftigung vom 25.07 bis zum 31.10 diesen Jahres wahr. Bis zum 10.10 dauern die Semesterferien noch an und ich werde mich auch an die 40 bzw. 20h während der Vorlesungszeit halten. Gezahlt wird 10€ pro Stunde.

Soo ich verdiene also mehr als 400 € und bin daher nicht geringfügig beschäftigt. Es ist von vornherein abzusehen, dass ich länger als 2 Monate arbeiten werden, also bin ich auch nicht kurzfristig beschäftigt.

Wie sieht es denn nun konkret für mich aus und was kann ich machen, dass mir möglichst viel vom Bruttolohn bleibt. Das ich RV zahlen muss ist mir bereits klar und auch erstmal Lohnsteuer zahlen muss auch.

Zu dem würde ich im August gern woanders 2 mal 8h á 10€ arbeiten..ändert das meine Situation nochmals?

Ich bin für jede Antwort dankbar

...zur Frage

In Zeile 20 der Lohnsteuer 2013 steht ein Betrag von 70,40? Durch die Pauschalen (inkl. Abzug) komme ich nicht auf den Betrag? Wie kommt dieser Betrag zustande?

...zur Frage

Student Freiberuflich & auf Lohnsteuer tätig.

Ich studiere nun seit einigen Jahren und habe nebenbei immer ein wenig gearbeitet. Bislang war das auch nie ein Problem, da ich immer unter den 766x € Freibetrag lag und daher nie Probleme mit Steuern hatte. Im Jahr 2009 hat sich das geändert:

Ich arbeite als Werksstudent und verdiene zwischen 600 - 1000€ im Monat.

Weiterhin bin ich als Einzelunternehmer freiberuflich für eine Firma tätig, wo ich im Dienstleistungsbereich arbeite und Support leiste und auch um die 300 - 400€ verdiene.

Ich frage mich jetzt, warum mein Werksstudentenjob und mein freiberuflicher Job zusammengerechnet werden für den Freibetrag? Wenn man zum Beispiel komplett selbstständig tätig is, zahlt man doch auch keine Lohnsteuer, sondern lediglich Umsatzsteuer, insofern man über ein gewissen Betrag kommt bzw. Mehrwertsteuer.

Eigentlich dürfte doch nur mein Werksstudentenjob in den Bereich des Freibetrages fallen und nicht meine selbstständige/freiberufliche Tätigkeit, oder? Ich bin da etwas verwirrt, denn wenn man komplett selbstständig ist, führt man ja auch keine Lohnsteuer ab, sondern zahlt die Einkommenssteuer (wenn über ein gewissen betrag verdient irgendwas mit 24000 oder so?) und eben die eingenommene Mehrwertsteuer monatlich an das Finanzamt oder - aber da gibt es doch keinen Freibetrag von 7668 €, den man übersteigt und dann noch zusätzlich irgendwelche Lohnsteuer zahlen muss?

...zur Frage

Abgaben bei 2 Nebenjobs als Student

Guten Tag,

ich bin Student (21) und verdiene seit Juli 2011 340,- Euro im Monat. Ich zahle bisher keinerlei Abgaben.

Nun möchte ich ab Oktober 2011 bis März 2012 einen weiteren Job mit ca 450,- Euro im Monat ergreifen.

Stimmt es, dass ich bei einer Arbeitsdauer bis zu 6 Monaten noch familienversichert bleibe, auch wenn ich mehr als 400 Euro verdiene? Oder muss ich mich dann selbst versichern und 56 Euro im Monat an der Krankenkasse zahlen? Wenn ich dann für diese 6 Monate an die Krankenversicherung zahle, kann ich mich danach wieder familienversichern lassen? Passiert das automatisch?

Ich darf ja ca 7600 Euro im Jahr steuerfrei verdienen, und diese Grenze würde ich ja auch nicht überschreiten. Müsste ich dann, so wie ich das plane, auch weiterhin keine Lohnsteuer zahlen oder ändert sich die Regelung bei 2 Jobs? Müsste ich Rentenbeiträge oder sonst noch irgendwelche Abgaben zahlen?

Vielen Dank schon einmal, Viele Grüße

...zur Frage

Zwei Werkstudentenjobs

Hallo,

ich würde gerne wissen, ob es möglich ist zwei Werkstudentenjobs parallel anzunehmen. Einmal als HIWI-Vertrag an der Uni mit 28 Stunden/Monat (=280 €, befristet auf ein Jahr, auch in den Semesterferien) und einmal bei einer privaten Firma mit 60-80 Stunden/ Monat (=600-960€, unbefristet).

Wie ist das mit der Lohnsteuer? Wie ist es mit der (studentischen) Krankenkasse? Und um noch eins oben drauf zu setzen, kann man theoretisch noch zusätzlich einen dritten Job als Minijob mit 400, bzw. seit diesem Jahr 450 € annehmen? Wo kann man außerhalb dieses Forums eine Beratung zu diesem Thema bekommen?

Vielen Dank für die kommenden Antworten!

...zur Frage

Einkommensteuer PKV?

Hallo,

ich bin Beamter und durch meinen Arbeitgeber zur Zeit noch mit der freien Heilfürsorge Krankenversichert. Auf meiner elektronischen Lohnsteuerbescheinigung unter Punkt 28. (Beiträge zur privaten Kranken- und Pflegepflichtversicherung) stehen 1741 Euro. Ich arbeite mit Wiso und habe den Betrag hier nicht unter "Versicherungen" angegeben,. Will ich die Steuererklärung nun abgeben, meckert Wiso, dass ich diese 1741 Euro nicht bei Versicherungen eingetragen habe. Kann ich das ganze wirklich absetzen? Würde mir nämlich 500 Euro mehr bringen.

Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?