Nein, und auch keine Einkommensteuer, da das Haus lange genug in Familienbesitz war.

Viel Glück

Barmer

...zur Antwort

Hallo,

wenn er in der GKV ist, kann er das Kind kostenlos mitversichen. Der Aufenthaltsort spielt keine Rolle, das Einkommen der Mutter auch nicht, da geschieden.

Aber übr den 400 EUR-Job ist er nicht krankenversichert.

Viel Glück

Barmer

...zur Antwort

Hallo,

ich würde es so sehen, wofür sonst hätte man ausdrücklich die Firmenangehörigkeit rückwirkend anerkennen sollen ?

Die konkrete Berechnung kann trotzdem schwierig werden, es kommt z.B. auch auf den Zeitpunkt der Zusage an

Viel Glück

Barmer

...zur Antwort

Hallo,

es ist hier eine Seltenheit und daher absolut wohltuend, dass mal jemand anfragt, der ein Auto kaufen will, das vom Kaufpreis seinen Verhältnissen entspricht und das er sogar locker bar bezahlen kann.

Daher meine ich: ja und wünsche viel Glück, denn bei 2800 EUR kann auch mal was dran sein. (Bei 10000 aber auch.)

Ales Gute

Barmer

...zur Antwort

Hallo, wieso meinst Du überhaupt, dass Beiträge an die Rentenversicherung zu zahlen sind ? In Deiner Frage kann ich keine Anhaltspunkte finden.

Viel Glück

Barmer

...zur Antwort

Nein ! Nein ! Nein !

ALG 1 ist eine Versicherungsleistung. Da wird nichts angerechnet.

Du bist pflichtversichert in der GKV. Da werden Kapitalerträge, also auch Gewinne aus Aktien, nicht zur Beitragsberechnung herangezogen.

Viel Glück

Barmer

...zur Antwort

Hallo, bist Du selbstständig und willst kein Krankengeld ? Nur dann wäre der Beitragssatz richtig.

Sonst wären es

15,5 Prozent. (14,6 + 0,9 % Zusatzbeitrag).

Bist Du denn beitrittsberechtigt ?

Viel Glück

Barmer

...zur Antwort

Hallo,

für die meisten Gewerbe braucht man keinen Meistertitel. Wenns ein Handwerk sein soll, vielleicht schon.

Der Meister aus Hamburg kann natürlich einen Betrieb in Berlin aufmachen und Euch da arbeiten lassen. Da muss er sich aber vor allem mit der Handwerkskammer beschäftigen. Gewerbeanmeldung ist der kleinste Teil.

Viel Glück

Barmer

...zur Antwort

Ja, wer soll das denn sonst bezahlen ? Du hast es doch offenbar verschuldet. Wenn Du eine Haftpflichtversicherung hast, zahlt die vielleicht, aber nach einem Jahr werden die blöd fragen...

Viel Glück

Barmer

...zur Antwort

Hallo, wenn Du privat versichert bist, interessieren Deine Einkünfte KV-mäßig niemanden, über den Werkstudentenjob bist Du nicht krankenversichert (das ist quasi die Definition des Werkstudenten) und die Honorartätigkeit löst auch keine KV-Pflicht aus. Und warum sollte Dein Arbeitgeber die Honorartätigkeit irgendwo angeben ?

Auch wenn der Arbeitgeber irrtümlich einen Midijob mit KV etc. abrechnet, löst die Kita keine Beitragspflicht aus.

Viel Glück

Barmer

...zur Antwort

Hallo, geballtes Halbwissen bei allen Beteiligten.

Durch den Midijob wirst Du als Arbeitnehmer pflichtversichert für ganz kleines Geld, aber die Arge ist aller Voraussicht KV-mäßig damit raus.

Achte darauf, dass der Gewinn und der Zeitaufwand für das Gewerbe unter Lohn und Arbeitszeit im Midijob bleiben. Dann werden keine weiteren KV-Beiträge fällig. sonst wirds kompliziert.

Viel Glück

Barmer

...zur Antwort

Hallo, wenn Du allein für das Haus im Grundbuch eingetragen bist, dann gehört es Dir. Und durch den Tod des Mannes ändert sich nichts.

Vom Eigentum des Mannes (Geldvermögen, persönliche Dige) erben Du und die Tochter jeweils die Hälfte.

Viel Glück

Barmer

...zur Antwort

Hallo, bei dem Umfang würde ich es als Nebengewerbe bezeichnen, auch wenn es Dein einziges Einkommen ist. Offenbar machst Du ja 20 Stunden was anderes, was kein Geld einbringt (Haushalt führen, Kinder erziehen, Eltern pflegen....)

Andernfalls geht die Krankenkasse gern von hauptberuflicher Selbstständigkeit aus und dann ist die Familienversicherung futsch (auch unter 435 EUR).

Viel Glück

Barmer

...zur Antwort

Hallo,

die Einkommensteuer ist eine Jahressteuer. Du musst die Provisionen in der Steuererklärung angeben (mein Vorschlag: in Anlage SO) und sie werden in der Höhe besteuert wie eine Gehaltserhöhung.

Interessanter ist die Frage, ob Dein Arbeitgeber von diesen Zuwendungen weiß und er sie mit Deinen Aufgaben für vereinbar hält.

Viel Glück

Barmer

...zur Antwort

Hallo, das Problem ist, dass Du den Laptop benutzt hast, also in den Augen der Versicherung geliehen.

Wird schwierig.

Viel Glück

Barmer

...zur Antwort

Hallo,

irgendwo zwischen 800 und 1000 EUR sollte bedeuten, dass der anteilige Grundfreibetrag nicht überschritten wird und der Bäcker keine Steuern abführt. Wenn doch: Die bekommst Du über die Einkommensteuererklärung 2019 zurück.

Auf jeden Fall wirst Du in der GKV und anderen Zweigen der Sozialversicherung pflichtig, die PKV kann gekündigt oer auf Anwartschaft gestellt werden.

Viel Glück

Barmer

...zur Antwort

Hallo, er wird nicht rausgeschmissen, hat aber ein außerordentliches Kündigungsrecht wegen der Pflichtversicherung in der GKV. Er kann auch doppelt versichert bleiben wenn Sie das finanzieren können und wollen.

Viel Glück

Barmer

...zur Antwort

Hallo, wenn kein Elterngeld bezogen wird und kein Einkommen erzielt wird, sollte es auch keine Nachzahlungen geben. Spricht also nichts gegen III.

Viel Glück

Barmer

...zur Antwort

Hallo,

das ist wieder so eine Formulierung, an der mehrere Anwälte Geld verdienen können. Ich würde es so auslegen, dass damit Verkäufe von Grund und Boden gemeint sind. Vermieten ebenso wie Instandhalten des Hauses halte ich für möglich. Aber man kann das sicher auch anders sehen.

Viel Glück

Barmer

...zur Antwort

Hallo, wenn Du nicht umsonst arbeitest, erzielst Du als Werkstudent natürlich Einkommen. Und wenn Dein Lohn hochgerechnet aus Jahr drunter bleibt, zieht der Arbeitgeber keine Lohnsteuer ab. Pauschal versteuern kann und wird er das nicht, wenn 450 EUR überschritten werden..

Ob das ein Minijob ist, sollte wenn nicht die Personalabteilung, dann das Lohnbüro aber sagen können.

Viel Glück

Barmer

...zur Antwort