Ich möchte eine Löschungsbewilligung der Grundschuld in Abt. lll, geht das ohne Nachweis der getilgten Grundschuld?

2 Antworten

Erbin:

Die Grundschuld ist 36 Jahre alt. Ihr liegt vermutlich keinerlei Forderung mehr zugrunde. Der Voreigentümer hat wahrscheinich die Löschung vergessen.

Empfehlung: Schreib an den Grundpfandrechtsgläubiger:

" Ausführlicher Betreff: Genaue Anschrift des Grundstücks, Grundbuch des Amtgsgerichts .... von .....  Band... Blatt... , Name des Voreigentümers, Grundschuld über DM 60 000, Grundbucheintrag am..... 1981...

Ich habe das Grundstück geerbt und möchte es in Kürze lastenfrei veräusseren. Fotokopie des Erbscheins liegt bei. Ich bitte um Erteilung der Löschungsunterlagen für das o.a. Grundpfandrecht. Sollten Sie diese bereits erteilt haben (mir liegen sie nicht vor), bitte ich um eine Zweitschrift in grundbuchmässiger Form."

Es ist nicht auszuschliessen, dass die Bank eine einfache Grundbuchblattabschrift verlangt, da nach solanger Zeit Darlehns-Unterlagen längst vernichtet sind.

36

Näheres zu diesem Thema:

Antwort

von Franzl0503

,

28.07.2012

2

Die Löschungsbewilligung kann nur vom jeweiligen Gläubiger der eingetragenen Hypothek / Grundschuld ausgestellt werden. Mit der Bewilligung kann der Eigentümer dann die Löschung im Grundbuch Abt. III beim Grundbuchamt beantragen. Einen Notar muss man dazu nicht unbedingt beauftragen. Die Bank die das Darlehen damals zur Verfügung stellte erteilte die Löschungsbewilligung, wenn überhaupt erst auf schriftliche Anforderung des Darlehensnehmer. Die Gläubiger im allgemeinen haben auch nach getilgter Grundschuld immer das Interesse  für eventuelle spätere Darlehen im Grundbuch zu verbleiben. 

4

stimme Billy zu! Eine Grundschuld ist keine dingliche Sicherung wie eine Hypothek. Ohne Löschungsbewilligung des Gläubigers wird das Grundbuchamt keine Löschung vornehmen - wäre ja irgendwo auch fatal, wenn man "jederzeit" etwas anderes behaupten könnte und würde dem Zweck einer solchen Sicherheit widersprechen.

0
36
@crapa79

Grundschuld keine dingl. Sicherung? Dann wird es aber höchste Zeit, dass das seit 1.1.1900 in Kraft getretene Gesetz berichtigt wird.

1
49
@Franzl0503

Du hast ja Recht Franzl0503, natürlich ist die Grundschuld eine dingliche Sicherung. Ich habe mit meinem Kommentar „genau so ist es …“ den 2. Satz von crapa79 noch einmal bekräftigen wollen. 

Es gibt genug User die jedes meiner Worte unter allen Umständen auf „ihre Goldwaage“ legen um Wortklauberei zu betreiben. Meiner Ansicht nach gehörst Du nicht zu diesem Personenkreis, deshalb auch meine Stellungnahme. 

0

Grundschuldeintrag: Kann ich den Eintrag einer Grundschuld für mein Haus um den Betrag der bisher getilgten Summe reduzieren lassen?

Für mein 1998 gekauftes Haus hatte ich ein Darlehen über 300 T € aufgenommen, das seitdem im Grundbuch steht. Inzwischen habe ich den Großteil planmäßig getilgt. Die Restschuld beträgt nur noch knapp 50 T €. Habe ich Aussicht, den eingetragenen Betrag reduzieren zu lassen bzw. habe ich Anspruch darauf? Da Anfragen bei Banken heikel sind, möchte ich mich erst nach Vorabinformationen an die Immobilienbank wenden, zumal ich ohnehin eine Umschuldung erwäge, da ich inzwischen mit ganz geringer Frist kündigen kann, aber natürlich erst, wenn eine neue Bank gefunden wurde.

...zur Frage

Ein unverheiratetes Paar, verlobt, haben gemeinsam ein HAUS gekauft .Trennung, einer bleibt im Haus wie läuft die Übertragung ab wer muss was bezahlen?

zur genauen Darstellung  Verlobtes Paar kauft Haus. Verlobte gibt 50000 Eigenkapital und lässt es im Grundbuch Rang III eintragen, im Rang I die Bank..beide je zur Hälfte Eigentümer, wobei die eingetragenen Grundschuld zu Lasten der Hälfte des  Verlobten geht. Gemeinsamer Kreditvertrag. von den 50000 Eigenkapital  wurden gesamte Kaufnebenkosten und  Anschaffungen  getätigt.  Jetzt  soll die Verlobte ausziehen und der Verlobte will das Haus allein übernehmen. Die  Bank  akzeptiert ihn als alleinigen Kreditnehmer. Sie will die 50000 (eingetragene Grundschuld) wieder zurück und den bereits getilgten hälftigen Anteil, weil  sie ihren Anteil vom Haus  auf ihn übertragen soll.  der Verlobte sagt, du bekommst nur die Hälfte der KAUFNEBENKOSTEN erstattet, denn das waren ja deine Kosten. Ihren Tilgungsanteil will er  auch nicht erstatten, da noch viele Schulden vorhanden sind. Ist das so rechtens???? Sie muss ihm jetzt  ihren  Anteil vom Haus  verkaufen oder übertragen ?auf den Verlobten mit Hilfe vom Notar. Muss ein Kaufvertrag gemacht werden über die Höhe  ihres  Anteiles ? wer kann  mit kurz beschreiben  wie  das mit dem Geld ablaufen muss. Danke im voraus

...zur Frage

Löschungsbewilligung Grundschuld Zinsen

Wir haben zum 01.12.0213 ein Wohnung gekauft. Im Kaufvertrag steht, dass das Darlehn nicht vor dem 29.11.2013 gezahlt werden muss.

Heute habe ich von meinem Notar einen Brief bekommen mit folgendem Wortlaut.

"Bezugnehmend auf den von uns vorliegenden Auftrag(Bank) übersenden wir Ihnen die oben genannte Grundbucherklärung soiwe die Notarkostenrechnung.

Über diese Unterlagen dürfen Sie nur verfügen - gegen Überweisung eines Bterages von insgesamt EUR xxx auf as Konto xxx mit dem entsprechenden Zeichen. Ab dem 03.09.2013 fallen für jeden weiteren Tag Zinsen in Höhe von EUR16,19 an.

Frage: Wieso und für was muss ich Zinsen bezahlen. Es wurde mir vorher nicht mitgeteilt, dass dies anfällt.

Vielen Dank. R.

...zur Frage

Fällt die Gundsteuer beim Immobilienkauf von der Tante bzw. Oma an und wie wird der Grundbucheintrag gehandhabt?

Hallo, folgendes zu meiner Situation:

Meine Tante (Schwester meiner Mutter) möchte mir ein Haus verkaufen, welches sie laut notarieller Beurkundung einmal von ihrer Mutter (meiner Oma) erben wird. Im Gundbuchauszug wird als Besitzerin nur meine Oma aufgeführt, welche aber nicht mehr fähig wäre das Haus zu verkaufen da sie im Altenheim ist und keine Betreuung existiert die diesen Verkauf abwickeln könnte. Laut Notar ist dieses Geschäft machbar indem das ganze irgendwie über ein Treuhandkonto läuft.

Nun meine Fragen: 1. Muss ich Gunderwerbsteuer bezahlen, da das Haus ja eig. noch meiner Oma gehört und sie ja im 1. Rang mit mir verwandt ist oder kaufe ich das Haus trotzdem sozusagen von meiner Tante und muss die volle Gebühr entrichten? 2. Wer steht nach Zahlung denn im Grundbuch ? Ich alleine oder auch meine Oma ?

Es ist etwas komplexer als gewöhnloch aber vllt kann mir ja einer von euch weiterhelfen.

...zur Frage

Leibgeding aus Überlassungsvertrag löschen ?

Bei Überlassung einer Immobilie erhalten die Eltern von ihrer Tochter verschiedene Leibgedinge (Wohnrecht, Versogungsrente, Wart+Pflege...). Der Erwerber (Übernehmer) "erbettelt" sich die Austragung/Löschung nach ca. 11 Jahren. Die Geschwister, die ausgezahlt wurden, sind darüber nicht informiert worden. Die noch lebende Mutter hat natürlich, da das Haus in der Familie bleiben soll, beim Notar unterschrieben ist jetzt aber dement. Besteht hier denn keine Informationspflicht? Hätte auch nur das Wohnrecht gelöscht werden können? Hat eine juristische Vorgehensweise Erfolgsaussichten? Danke für passende Antworten oder sonstige Informationen

...zur Frage

Kann ich meinen Pflichtteil vom Lebenspartner meiner Mutter verlangen?

Hallo,

als mein Vater im Oktober 2000 starb, forderte meine Mutter von mir, auf alle etwaigen Ansprüche als Nacherbe zu verzichten, damit sie den Erbschein alleine bekommt. Heute weiß ich, daß es ein großer Fehler war, diese Unterschrift beim Notar zu leisten! Ich habe damals weder meinen Pflichtteil, noch Geld o.ä. verlangt! Im notariell beglaubigten Testament meiner Eltern stehe ich zwar als Alleinerbin, da ich die einzige Tochter bin, aber was ist, wenn meine, mittlerweile an Demenz leidende Mutter, Haus und Grundstück ihrem Lebensgefährten überschrieben hätte? Ich weiß, das würde sie nie tun, wenn sie noch ihren klaren Verstand hätte! Da sie immer noch als "Geschäftsfähig" gilt, könnte ich wahrscheinlich nichts dagegen unternehmen, oder das dann anfechten!? Könnte ich wenigstens meinen Pflichtteil bei diesem Mann einfordern, falls meine Mutter, die sehr krank ist, sterben würde? Vielen Dank für eure Antworten 😃

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?