Lehrerin hat eine Beziehung zum Kindsvater aus ihrer Klasse, reicht das für eine Dienstaufsichtsbeschwerde?

5 Antworten

Ich habe schlechte Nachrichten für dich: der Dienstherr weiß schon lange Bescheid. Es gibt weder einen Machtmissbrauch, noch ein Missbrauch Schutzbefohlener. Da das Kind noch nicht einmal in der weiterführenden Schule ist, gibt es auch kein Mobbing. Was wiederum ein Fehlverhalten der Mobber wäre und nicht zu Lasten der ehemaligen Lehrerin geht. Welches ist eigentlich dein Part in dieser ganzen Geschichte?

Wer sagt das es nicht auf der weiterführenden Schule ist?

0
@Maggi29

"Folgende Situation: Kind befindet sich im letzten Halbjahr von Schuljahr 4. " oder war das die vor/vor Geschichte?

0
@GrafRotz
Welches ist eigentlich dein Part in dieser ganzen Geschichte?

Unter der Antwort von "wilees" hat sie ihren Part offenbart.

1

Das ist im letzten Sommer2020 bzw Schulhalbjahr so passiert

0

Eine gekränkte und verlassene Ehefrau auf Rachefeldzug, so so!

Nur, da gibt es nichts zu melden, nichts zu beschweren, so sehr DU dir das auch wünscht!

Aber selbst wenn, was würdest Du erreichen (wollen)?

Dein Ex wird mit Sicherheit nicht zurück kommen, dann schon mal erst recht nicht mehr

Akzeptiere das so wie es jetzt ist und konzentriere Dich auf jetzt und heute und auf zukünftige schöne Dinge.

Verplempere keine Zeit mit solch einer Kindergartengeschichte.

Zeige Stolz und Würde!

Du meinst, die Lehrerin hätte den Vater genötigt sie zu schwängern? Nette Interpretation.

Wie dem auch sei: Eine Dienstaufsichtsbeschwerde kann jeder einlegen der es möchte.

Es gab einmal Zeiten wo derartige Vorkommnisse zu einer sofortigen Versetzung der beteiligten Bediensteten des öffentlichen Dienstes geführt haben. Was heute passieren würde entzieht sich meiner Kenntnis.

Antwort: nichts

2

Ob nötig oder nicht ist völlig egal. Mir geht es um mein Kind und die psychischen Folgen die sich bis Dato angesammelt haben. Wir reden hier von einem Zeitraum von ca 14 Monaten!!!! Normal ist dieses Verhalten in meinen Augen nicht was die beiden Erwachsenen da an den Tag legen.

0
Es wäre schön zu zu erfahren welche Schritte ich in dieser Situation einleiten kann.

Gar keine ...... denn weder Vater noch Lehrerin haben sich etwas zu Schulden kommen lassen.

Also ..... nur kein Neid. Kümmere Dich bitte um Deine eigenen Angelegenheiten.

Ist es meine Angelegenheit wenn es sich um mein Kind handelt und ich die noch Ehefrau bin.

0
@Maggi29

Dann wird ja alles klar von wo die Füße wachsen.

Lass bitte das Leben andere in Frieden nur weil du dich verletzt/verlassen fühlst.

Derartige Racheaktionen bringen nichts.

4
@Maggi29

Alarm67 hat es doch schon gesagt;

Solche Dinge passieren überall. Dein Mann hat sich neu verliebt. Du musst dir einen anderen Weg suchen, damit fertig zu werden. Du kannst aber auch deine Rache ausüben und damit mehr oder weniger glücklich werden. Ich hoffe, du kannst dem Kind dabei noch in die Augen schauen,

2
@Maggi29

"Nur" weil Du Dich verletzt fühlst, liegt hier noch keine berufliche Verfehlung vor. Verhalte Dich bitte erwachsen - sonst kann es langfristig darauf hinauslaufen, dass Du auch noch Dein Kind verlierst.

0

Wie bist du denn drauf? geht ja gar nicht ...

Was möchtest Du wissen?