Affäre: Kind kommt vor der Scheidung auf die Welt - wer ist der Vater? Erzeuger oder Ehemann?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn ein Kind zur Welt kommt während eine Ehe besteht, gilt das Kind automatisch als ehelich. Es kann nur durch Gerichtsurteil vom Ehemann zum Zeitpunkt der Geburt getrennt werden.

Der leibliche Vater muss das Kind, obwohl leiblich, ggf. adoptieren.

Es gibt den Begriff "juristischer Vater" nciht, aber juristisch, ist der Ehemann auf jeden Fall der Vater, bis gegenteiliges bewiesen udn rechtlich nachvollzogen ist. Solange dies nciht geschehen ist, wäre der "Vater" auch unterhaltspflichtig, obwohl er leiblich nciht der Vater ist.

Wenn der Ehemann trotz begründeter Zweifel die Vaterschaft akzeptiert und annimmt muss er auch künftig nach einer Scheidung Unterhalt für das Kind zahlen.

Wieviel kann der bisherige Vater von mir zurückfordern?

Hallo!

Wieviel kann der bisherige Vater wirklich von mir fordern?

2003 ist mein Kind geboren worden. Der bisherige "Zahler" hat die nichteheliche Vaterschaft ohne weiteres anerkannt und meist den Mindestunterhalt bis Mitte 2008 (gerichtliche Feststellung der nicht Vaterschaft) an das Kind gezahlt. Er ist aufgrund einer Falschinformation der Kindesmutter davon ausgegangen, dass er der leibliche Vater sei. Vor kurzem wurde ich als leiblicher Vater vom Gericht per DNA-Test festgestellt. Seit diesem Datum bezahle ich auch den Unterhalt. Der bisherige Vater fordert nun von mir über einen RA die geleisteten Unterhaltszahlungen, den Sonderbedarf, die Kosten der Vaterschaftanfechtung und Kosten eines Sorgerechtsstreits (2005) zurück. Insgesamt über 15t€. Ich selber war bis Anfang 2006 Schüler bzw. Lehrling, hätte also wahrscheinlich gar keinen Unterhalt leisten können, da der Selbstbehalt nicht geblieben wäre.

Eine weitere Frage wäre, wenn ich denn überhaupt etwas zahlen muss: Kann ich rückwirkend beim Finanzamt den Kinderfreibetrag bzw. überhaupt das halbe Kind "einfordern"?

Schonmal vielen Dank für die Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?