kurzfristige Beschäftigung bei Insolvenz pfändbar

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Beschäftigung kann man nicht pfänden.

Lediglich der aus der Beschäftigung resultierende Lohn ist pfändbar, sofern Dein Gesamteinkommen als Lediger 1049,99 € übersteigt.

Verdienst Du mehr oder bist in einer Partnerschaft oder musst Unterhalt leisten, lohnt ein Blick in die Pfändungstabelle: http://www.schuldnerhilfe-direkt.de/die-neue-pfaendungstabelle-ab-01-07-2013/

Während der Wohlverhaltensphase ist Dein alleiniger Ansprechpartner der Treuhänder. Ihm gegenüber musst Du auch bestimme Pflichten erfüllen.

Nicht nur, dass Du die monatlichen Abzahlungen an den Treuhänder abführen musst, ,Du bist auch verpflichtet, jegliche Änderungen in Deinen Familien- oder Einkommensverhältnissen zu melden.

Was möchtest Du wissen?