kündigungsandrohung und terror durch chef

3 Antworten

also erstmal mein chef ist physioterapeut und von organisatorischen sachen hat er keinen plan !!! das blöde ist , dass seine frau anwältin ist aber nach dem schreiben , dass ich bekommen habe und sowas von unseriös formuliert ist weiss ich dazu auch nix zu sagen .

mir ging es an dem tag so schlecht , dass ich mich net in der lage gesehen habe selbständig zum arzt zu gehen ( habe probleme mit meinen nerven und habe es noch nicht einmal hinbekommen mich in meinem kleinen zimmer alleine zu bewegen ; : (( deswegen habe ich es erst am nächsten tag geschafft zum arzt zu gehen .

ausserdem hat man 3 tage zeit die krankmeldung abzugeben

mein freund hat gemeint selbst ein schreiben per boten wäre nicht rechtens lediglich per einschreiben oder persönlich übergeben ???

nach den ganzen vorfällen dort nochmal zu arbeiten habe ich nicht vor !!! ich finde es aber einen guten zeitpunkt meinen derzeitigen gesundheitszustand versuchen zu verbessern und in eine fachklinik zu gehen - dann wäre ich ja auch ersmtal weiter krankgeschrieben

mein freund hat halt gemeint man könne evntl eine " abfindung " herausschlagen und zb urlaubsgeld ( 3 wo ) bekomme ich auch noch --- der ruf meines chefes ist hier in der stadt eh schon bekannt ( bei anderen physiotherapeuten ) --- die einem vor ihm sozusagen " warnen " --- also psychisch ist der auf jeden fall net ganz normal aber das ist ja nicht mein problem.

mein freund wollte lediglich anrufen und fragen was er bezüglich einer einer " gütlichen " einigung versteht - um das schonmal vorzusondieren - direkte drohungen wird er nicht aussprechen - und er hat gesagt, dass gespräch am telefon wäre eh vor gericht etc irrelevant .

kann ich ihn überhaupt anrufen lassen oder muss mein chef nur mir antworten ???

lg

Natürlich kann man vor, während oder nach einer Krankheit oder des Urlaubs gekündigt werden. Weshalb wurde die Krankmeldung erst rückwirkend abgegeben? Keine Ahnung was Dein Chef Dir jetzt alles vorhält oder was zu der Abmahnung geführt hat. Eine Abmahnung kann schriftlich oder mündlich erteilt werden, in der Regel sollte sie Bestandteil der Personalakte werden. Wenn Dir wirklich an dem Arbeitsplatz liegt, und Du gern dahin zurückkehren möchtest solltest Du persönliche Vorwürfe oder den Versuch ihn bei den Finanzbehörden anzuschwärzen tunlichst unterlassen. Auch wenn Du Dir einen anderen Arbeitgeber suchen möchtest bringen gegenseitige Attacken niemanden mehr etwas.

Fakt ist, dass das Arbeitsverhältnis nicht als einvernehmlich gut bezeichnet werden kann. Ohne Würdigung der einzelnen Argumente - diese mögen berechtigt sein oder auch nicht - solltest Du Dich prinzipiell erst einmal entscheiden, ob Du weiterhin dort beschäftigt sein willst oder ob Du es vorziehst Dir eine neue Arbeitsstelle zu suchen.

Im ersten Fall würde ich Dir raten Deine Vorstellungen deutlich zurückzunehmen, denn Dein Chef hat immer die besseren Karten.

Im zweiten Fall solltest Du Dich rechtlich beraten lassen und über einen Aufhebungsvertrag Dich ordentlich abfinden lassen.

Deine Anspielungen dem Chef noch ans Bein zu pinlkeln finde ich spiessig - es steht Dir aber offen sie als Druckmittel bei Festsetzung der Abfindungshöhe einzusetzen.

Was wollte er denn wissen?

0

Fristlose Kündigung eines wohnhauses

Hallo,

Meine Frage besteht darin das unsere Mieterin seid zwei Monaten keine Miete mehr gezahlt hat und sie einfach ausgezogen ist mit unbekannter Adresse, Ich habe schon probiert sie telefonisch zu erreichen was bis jetzt fehlgeschlagen ist. In das Haus komme ich nicht da sie die Schlösser ausgewechselt hat. Wie kann ich jetzt weiter vorgehen , Reicht es wenn ich die fristlose Kündigung an die alte Adresse per Einschreiben mit einer Frist zur Räumung sende, oder muß ich noch was ander Sachen beachten.

...zur Frage

Der Chef hat im Jahr mehr Urlaubstage , als uns Mitarb.zusteht. Kann er unbez. Url.verlangen?

Wir arbeiten in einer Praxis, die geschlossen hat, wenn der Chef Urlaub macht. Wir müssen dann auch Urlaub nehmen. Nun haben wir im Jahr mehr Schließtage, als wir Mitarbeiter Urlaub zur Verfügung haben. Muss der Chef uns freistellen, Arbeiten für diese zeit auftragen oder kann er von uns verlangen, dass wir unbezahlt frei nehmen?

...zur Frage

Mit welchem Abfindungsfaktor kann ich in meinem Fall wirklich rechnen?

Folgender Fall liegt vor: Ich bin 57 Jahre alt, seit 17 Jahren in der Firma beschäftigt und nun findet ein grösserer Stellenabbau statt. Lt. Rahmensozialplan wurde uns arbeitergeberseitig eine Abfindung mit dem Faktor 0,8 angeboten. Also Bruttomonatgehalt X Beschäftigungsjahre X 0,8 Zusätzlich habe ich die Möglichkeit in eine Transfergesellschaft zu gehen, muss mich aber sehr schnell innerhalb einer Woche entscheiden. Dann würde meine Kündigungsfrist von jetzt 10 Monaten auf 12 Monate verlängert und ich würde in dieser Zeit ein Transferkurzarbeitergeld in Höhe von 80 % meines Nettogehalts bekommen, aufgestockt durch den Arbeitgeber. Da ich z. Zt. im Krankengeld bin, fängt meine Kündigungsfrist erst ab 01.10.2017 an. Ich wäre also insgesamt bis zum 30.09.2018 noch weiterhin in einem Arbeitsverhältnis. Mein Anwalt sagte mir allerdings, dass er bei meinen Voraussetzungen bei der Abfindung den Faktor 1,5 einklagen wolle. Dieses steht aber im Widerspruch zu Allem, was ich bisher hier im Internet gelesen habe. Es wäre dann zwar eine fast doppelt so hohe Abfindung, aber wenn er das nicht erreicht, geht mir nicht nur dass Geld verloren, sondern auch der Eintritt in die Transfergesellschaft, sowie die verlängerte Kündigungsfrist. Hat jemand in solch einer Situation Erfahrungswerte ?

...zur Frage

Wie viel Urlaub steht mir als 450€ Kraft zu wenn Chef Praxis über mehrere Wochen schließt?

Hallo zusammen, ich arbeite 2 Tage die Woche und hätte ja somit 8 Tage bezahlten Urlaub. Was passiert aber wenn mein Chef über mehrere Wochen die Praxis schließt? Das übersteigt meine 8 Tage über weiten. Heißt das dann das ich quasi gezwungen bin unbezahlten Urlaub zu nehmen? Vielleicht kennt sich ja damit jemand aus. Viele Grüße jessi

...zur Frage

Gilt ein Sonderkündigungsrecht der Wohnung bei Pflegebedürftigkeit?

Vorhin stellte mir ein Freund eine Frage, die ich nicht beantworten konnte. Ich habe eine Vermutung, aber stelle die Frage lieber hier.

Seine Schwiegermutter kann sich nicht mehr selbst versorgen. Eine Unterbringung im Pflegeheim ist aber nicht notwendig. Aber tägliche Betreuung.

Der Freund und seine Gattin haben dann für die Schwiegermutter/Mutter die Nachbarwohnung in ihren Haus angemietet, weil die gerade frei wurde. Nun möchte die Schwiegermutter natürlich so schnell wie möglich aus ihrem Mietvertrag.

Kommt man unter die gesetzliche/vertragliche Kündigungsfrist? Der Vermieter ist nicht zu einer Kulanzregelung bereit.

...zur Frage

Küchenaufbau incl. Elektro-und Wasseranschluß, wann gilt der Vertrag als erfüllt

Hallo zusammen,

folgender Fall:

Wir haben uns eine hochwertige Ausstellungsküche bei einer Möbelkette gekauft. Uns wurde eine Spetition zum Aufbau empfohlen, mit welcher wir dann auch einen Vertrag zum Aufbau, incl. Elektro- und Wasseranschluß abgeschlossen haben.

Nun wurde die Küche aufgebaut (Abbau und verpacken erfolgte durchs Möbelhaus, da Ausstellungsküche). Die Übergage vom Monteur wurde hoppla hopp durchgeführt, er hatte wohl schon feierabend. Ich mußte Ihn nochmal zurückholen, weil mir dann gleich aufgefallen war, dass die Inselhaube(von beiden Seietn bedienbar, aber mit einer Glasplatte , die man bei Kochen als Spritzschutz runter lassen kann) verkehrt herum montiert wurde. Dies hatte er dann noch schnell geändert. Er wußte davon nichts, das die haube solche raffinessen besitzt :-((. Bei der Übergabe wurde schriftlich festgehalten, dass die Spülamatur nicht fertig montiert werden kann, da Teile fehlen, die erst bestellt werden müssen. Jetzt wird es spannend. Die Teile haben wir uns direkt liefern lassen, mußten wir aber beim Möbelhaus nachfassen, wo sie bleiben, der Küchenbauer hat es erst über 1 Woche später nach Küchenaufbau gemeldet. So die Teile waren dann da. darauf hin habe ich den Küchenbauer angerufen, wann er denn die Arbeit vollendet. Ja wenn wir für die Anfahrt und die Montage bezahlen kommt er und baut sie ein.ich war sprachlos.... Zum ganzen Ärger kam noch dazu. dass die Inselhaube so falsch montiert war (Haben wir nach der Drehung festgestellt) das man die letzten beiden Kochfelder nicht nutzen konnte. Da wurde uns der Monteur nochmal geschickt und hat es in Ordnung gebracht ( immer noch nicht ganz perfekt, aber wir haben es dann so gelassen, da die Maler die Deckefertig machen wollten). Zum diesem zeitpunkt waren wir aber noch nicht im Besitz der Ersatzteile für die Spülamatur. Gerade heute habe ich wieder mit dem Chef vom küchenaufbau/Spetition gesprochen und er besteht weiterhin auf dem Standpunkt, er montiert uns die Amatur nur, wenn wir seine An und Abfahrtskosten + Monteurstd. bezahlen. ich habe ihn auf den Vertrag aufmerksam gemacht, wo drin steht, das Elektro- und Wasseraschluß montiert wird, und wir den Wasseranschluß als nicht erfüllt ansehen, lässt er nicht gelten. Wir hätten ja einen Vertrag mit Ihm gemacht und beim Möbelhaus eine Ausstellungsküche gekauft und wenn da Teile feheln und er dadurch die Küche nicht vollständig aufbauen kann, kann er ja nichts dafür. Das Möbelhaus hat uns hier wirklich sehr unterstützt um das fehlende teil zu organisieren und ist nicht gerade begeistert, wie sich der Küchenaufbauer verhält. Frage: Können wir das Nichterfüllen des Wasseranschlußes von der Rechnung abziehen? Ein weiteres Bestehen auf Erfüllung des Vertrages lehnt er ja ab und kostet uns auch ziemlich viel nerven, diese endlosen Diskussionen zu führen. ich hoffe, ich habe mich verständlich ausgedrückt, mich macht der ganze umstand schon recht zornig...SERVICE am KUNDEN sehe ich mit anderen Augen. danke schon mal

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?