kann man rückwirkend einen alg2 bescheid anfechten?

2 Antworten

Was heißt rückwirkend? man kann ihn immer erst anfechten wenn er in der Welt ist. Rechtsbehelfsbelehrung steht drauf.

Du hast leider wenig zum Fall geschrieben. Du kannst einen amtlichen Bescheid innerhalb dafür vorgesehenen Zeit widersprechen. Solltest Du diese Zeit verpasst haben, sieht es schlecht aus. Einen Möglichkeit gibt es allerdings, Du musst der ARGE eine bewusste Falschberechnung nachweisen (der Tatbestand Vorsatz oder grob Fahrlässig

Alg1 auf Alg2 was passiert dann?

hallo ich habe bis zum 22.2.13 alg1 bezogen. überwiesen wurde dies am 28.2.13 -- 565 euro. nun habe ich den bescheid bekommen alg2 382 euro für feb. was passiert nun ? zuflussprinzip
ja was kommt nun =?

...zur Frage

anrechnung steuerfreier Verpflegungszuschuss

weiß jemand ob und wie der steuerfreie Verpflegungszuschuss(Auslöse) bei Montagearbeit im ALG2 Bescheid angerechnet wird?

...zur Frage

Wie lange rückwirkend kann man Beihilfe beantragen?

Leider habe ich letztes Jahr vergessen, einige Rechnungen bei der Beihilfe einzureichen. Wie lange geht das rückwirkend? Gibt es eine Frist?

...zur Frage

Können Erben Vermächtnisse im Testament anfechten?

Können die Erben Vermächtnisse im Testament anfechten? Z.B. wenn sie Anspruch auf bestimmte Dinge erheben möchten?

...zur Frage

Rückwirkende BU Zahlung versteuern?

Hallo, Ich habe jetzt schon so einiges gegoogelt, bin aber noch nicht wirklich weiter gekommen. Ich habe letzte Woche Bescheid bekommen, das ich aus meiner betrieblichen Altersvorsorge mit BU Leistungen bekomme, da ich meinen Beruf nicht mehr ausüben kann. Es ist eine geringe Leistung (ca. 380€ ), welche auch rückwirkend gezahlt wird. Es wird also ein einmaliger Betrag von ca. 24000€ abzüglich Kranken- u. Pflegeversicherung gezahlt. Ich habe die letzten Jahre unter 900€ im Monat, teilweise unter 800€ im Monat verdient. Somit hätte ich doch bei sofortiger Zahlung der Rente keine Steuern zahlen müssen, oder? Wie verhält sich das jetzt? Muss ich den kompletten Betrag nun mit dem Ertragsanteil versteuern oder gibt es Möglichkeiten hier irgendwelche Freibeträge zu nutzen? Bin seit ca 2 Jahren im ALG2 Bezug. Wie sieht das hier aus, kassieren die das Geld ein? Wenn ja, was wäre, wenn ich einen 400€ Job bekomme, bevor die Zahlung da ist und mich beim ALG2 abmelde? Wenn das Geld dann nach 2 Monaten weg ist, bekomme ich dann wieder ALG2?

Vielleicht kann mir ja jemand einen Teil, oder sogar alle Fragen beantworten.

Danke und lg

Stephan

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?