Kann man Renovierungskosten als Mieter absetzen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Klar, wenn Du überhaupt Einkommensteuer zahlst: Das geht mit den sog. haushaltsnahen Dienst- und Handwerkerleistungen. Nahezu alle Rechnungsbestandteile kommen in Frage, nur keine Hauptmaterialkosten. Auch Abdeckpapier/-klebeband, Anfahrt, Gerätemiete und Entsorgung, solange die beiden letzteren Bestandteil der Hauptrechnung sind. Von diesem Differenzbetrag können 20 % in den entsprechenden beiden Positionen im Mantelbogen der Steuererklärung angesetzt werden. Um diese 20 % wird Deine Steuerschuld gekürzt. Du mußt die Rechnung überweisen oder bar auf das Konto des Empfängers einzahlen, aber keinesfalls bar dem Handwerker in die Tatze drücken.

Alle Details in diesem Schreiben: http://kuerzer.de/BMF100215

Lässt der Mieter seine Wohnung auf eigene Kosten renovieren, erstattet ihm das Finanzamt in Form einer Steuerermässigung 20% der Handwerkerkosten, Materialkosten jedoch nicht. Höchstbetrag pro Jahr 1200,--€ Viel mehr darüber findest Du im Internet (Renovierungskosten als Mieter)

Aber nur den Lohnkostenanteil der Rechnung.

Im Rahmen der Haushaltsnahen Dienstleistungen kannst du 20% der Kosten bei der Steuererklärung angeben. Hierfür musst du jedoch die Rechnungsbeträge per Banküberweisung bezahlen.

richtig, aber nur die Arbeitskosten, nicht die Kosten für Material. Höchstbetrag .1200,--

0

Was möchtest Du wissen?