Kann man als Privatperson einen Barrel Rohöl kaufen?

4 Antworten

Was würde Dir der Barrel Rohöl bringen? Du müßtst ja, wenn es richtig eng wird eine Raffinerie finden, die Dir Deine Rohöl in Benzin und andere Stoffe verarbeitet.

Ich habe mal bei einer entsprechenden Firma gearbeitet und kann Dir daher sagen, dass das nicht möglich ist. Rohöl wird nur an Firmen verkauft und auch nur in großen Mengen. Du müsstest also erst eine Firma gründen, dann könntest Du, nach entsprechenden Liquiditätsnachweis, Rohöl kaufen. Eigentlich ganz einfach, oder?

haha..nette idee aber ich bin sicher das ist Heizölhändlern vorbehalten. Rohstoffe wie Erdöl gelten ja zudem auch noch als Gefahrenstoffe.

Lohnt es sich in Solarenergie zu investieren?

Wer hat bereits in Solarenergie investiert? Lohnt sich eine Investition?

...zur Frage

Ist das Kindergeld zweckgebunden?

Bei der immer wieder aufkeimenden Diskussion über Kopftuchmädchen & Co wird da nicht vergessen das Kinder oftmals mehr kosten als das Kindergeld einbringt. Und ist das Kindergeld nicht sowieso zweckgebunden und muss zum Wohl des Kindes eingesetzt werden?

...zur Frage

Immobilienfinanzierung mit hohem Eigenkapital und geringem Einkommen

Liebe Finanzexperten,

in den letzten Jahren hatte ich finanziell großes Glück und konnte mir aus verschiedenen Quellen einen Grundstock von ca. 300000 EUR zusammensparen.

Ich würde gerne einen Teil dieses Geldes dafür nutzen, um damit eine oder mehrere Eigentumswohnungen zur Kapitalanlage zu kaufen. Die Idee ist, dass ich einen bestimmten Anteil an Eigenkapital einbringe und den Rest der Wohnung finanzieren lasse. Die Mieteinnahmen werden dann zur Kreditrückzahlung verwendet und nach 15-20 Jahren ist die Wohnung abbezahlt, ohne dass ich mehr als 10-20% meines Grundkapitals investieren musste.

Mein Problem ist: Mein aktives Einkommen ist relativ gering. Ich verdiene nur ca. 900 EUR brutto im Monat durch Nebenjobs und kleinere selbstständige Tätigkeiten, den Rest meines Lebens bestreite ich im Prinzip durch Zugriff auf den Kapitalstock. Ich habe bei einigen Banken angefragt und habe bisher keine Bank für eine Finanzierung gefunden. Es werden i.d.R. 1100-1500 EUR monatliches Bruttoeinkommen nachweisbar verlangt, um ein Angebot zu bekommen. Als Grund wird immer wieder genannt, dass die Banken das "unternehmerische Risiko" einer Immobilie als Kapitalanlage nicht mittragen will.

Hat jemand vielleicht schon ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir in meiner Situation Tipps geben? Es klingt natürlich etwas nach einem Luxusproblem, aber ich würde gerne mein bisheriges Kapital als möglichst starken Hebel einsetzen.

Vielen Dank an für alle hilfreichen Antworten!

...zur Frage

Rohöl Zertifikate der RBS WKN ABN 14R Brent Crude Oil Quanto zu Kurs 32,67 - kaufen?

Was haltet Ihr von Rohöl Zertifikaten der RBS WKN ABN 14R Brent Crude Oil Quanto - zum Kurs von 32,67 Euro - soll ich das kaufen? Öl wäre doch eine gute Geldanlage.

...zur Frage

Wieso kaufen Unternehmen andere Unternehmen fast immer auf Pump?

Ich kann gar nicht verstehen, wieso Unternehmen andere immer mit Hilfe von Krediten kaufen? Würden die sich an Weisheiten halten, die man als Privatperson einhalten sollte, also bspw. keine Schulden zu machen gäbe es doch auch nicht solche Schlammassel wie bei Porsche-VW und Schäffler-Continental, oder? Was meint ihr dazu?

...zur Frage

Lohnt sich eine Investition in eine gewerbliche Immobilie?

Eine Investition in eine Immobilie gilt ja eigentlich als gute Anlage, da das Geld, wenn die Qualität der Immobilie in Ordnung ist, sicher untergebracht ist. Allerdings dachte ich dabei immer an Wohnungen, die man vermieten kann oder die man selbst bezieht. Wie sieht es aber mit gewerblich genutzten Immobilien aus. Lohnt sich da eine Investition?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?