Ab wann ist man kein Privatverkäufer mehr sondern muss ein Gewerbe anmelden?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

sobald du SELBST etwas einkaufst oder herstellst um es des gewinnes wegen zu verkaufen und auch nicht nur einmal, sondern öfters machen willst, ist das ein gewerbe

Eigentlich schon beim ersten Mal, wenn es eine wiederholungsabsicht gibt.

Es kommt wirklich darauf an, was die Absicht ist.

Wenn ein Briefmarkensamler gelegentlich eine Briefmarke verkauft um eine andere zu erwerben, weil sich kein Tauschpartner für die spezielle Marke findet, so ist es kein Briefmarkenhandel.

aber wenn man regelmäßig Dinge kauft, um sie ob über Anzeige, per eBay, oder auf dem Flohmarkt wieder zu verkaufen, dann ist es Gewerbe.

Wer also der Nachbarin den Dachboden räumt um ihr einen Gefallen zu tun und das Zeug für sie (gegen die Hälfte des Erlöses) verkauft ist kein Gewerbetreibender, aber wer dabei Geschmack findet udn auch nur 1 weiteres Teil dazu kauft, der ist drin.

Ich hoffe es wurde deutlich, wo etwa die Grenzen liegen.

Wann muss ich als Privatperson bei der Rechnung meine Steuernummer angeben?

Angenommen ich stelle als Privatperson eine Rechnung. In welchen Fällen muss ich dann meine Steuernummer angeben? Hängt das davon ab an wen ich die Rechnung stelle (Unternehmen oder Privatperson) oder in welcher Höhe der Rechnungsbetrag ist oder zu welchem Zweck die Rechnung gestellt wird (privat oder aus beschäftigungszwecken)?

...zur Frage

Bis wann ist man ein privater Verkäufer und ab wann muss man ein Gewerbe anmelden?

Bis wann ist man ein privater Verkäufer und ab wann muss man ein Gewerbe anmelden? Richtet sich das nach dem Verkaufsvolumen?

...zur Frage

Ich lebe in Österreich, will aber meine Gewerbe in Deutschland anmelden

Ich lebe in Österreich, will aber meine Gewerbe in Deutschland anmelden. Habe bisher mein Gewerbe in Österreich gehabt, aber z.B. Auslieferungslager und die meisten Kunden in Deutschland. Habe auch UID-Nummer in Deutschland. Finanzamt München. Nun beabsichtige ich, meine Gewerbe nach Deutschland zu verlagern (habe Büroadresse in Berlin), aber vorerst in Österreich wohnen zu bleiben (auch hier ist ein Wechsel nach Teneriffa geplant, sobald ich das Haus hier verkauft habe). Es ist mir klar, dort wo ich angemeldet bin (habe in Deutschland keinen Wohnsitz mehr, bin aber Deutscher), zahle ich auch Einkommensteuer auch aus selbständiger Tätigkeit. Umsatzsteuer sicherlich auch dann die von Deutschland - aber, und das ist meine Frage an euch: Kann ich hier in Österreich nur wohnen und Privatmann sein und in Deutschland meine Gewerbe ausüben? Kann ich also hier in Österreich komplett meine Gewerbe abmelden? Danke für fachkompetente Auskunft.

...zur Frage

Wann muss man eine Insolvenz anmelden?

Bzw. ab wann gilt es als Insolvenzverschleppung? Gilt das auch für Privatpersonen? Viele Leute sind pleite und haben Schulden und rühren sich einfach gar nicht mehr. Ist das dann Insolvenzverschleppung?

...zur Frage

Verkauf über Ebay - Meldepflicht bei Gewerbe- und Finanzamt?

Ich verkaufe hier und da verschiedene Gegenstände über Ebay, womit ich die Haushaltskasse etwas aufbessere. Ist das jetzt schon ein Gewerbe, das ich beim Gewerbemeldeamt und beim Finanzamt melden muss? Wann entsteht eine Meldepflicht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?