Kann ich bei meiner Hausbank umsonst mit der Kreditkarte abheben, die ich über die Bank bezogen habe

3 Antworten

Hallo,

das kann dir hier niemand genau beantworten, wenn du uns nicht mitteilst, bei welcher Bank du bist. Aber da es sich um eine Filialbank handelt, würde ich sagen, dass kostenlos Geld abheben mit der Kreditkarte nicht möglich ist. Dieses Feature gibt es sogar bei den meisten Kreditkarten der Direktbanken nicht. Bei der DKB ist es möglich. Ich würde mir an deiner Stelle eine Kreditkarte von einer Direktbank holen, zumindest sparst du dir da die Jahresgebühr. Schau dich mal im Internet nach einem Kreditkartenvergleich um. Ein Beispiel wäre http://www.kreditkartenshop.de dort gibt es sicher auch Kreditkarten, mit denen du kostenlos Bargeld abheben kannst.

Das kommt darauf an - das ist von Kreditkarte zu Kreditkarte unterschiedlich. Bei manchen Kreditkarten ist die Bargeldabhebung kostenlos, bei anderen kostet es zum Beispiel 2,5 Prozent der abgehobenen Summe. Wie es in deinem Fall ist, kannst du den Allgemeinen Geschäftsbedingungen deiner Bank oder dem Kreditkartenantrag entnehmen.

Da wäre ich mir nicht so sicher. Aber kein Problem: Nicht nur, dass an jedem Geldautomaten eine Preistafel hängt, es muß außerdem klar ausgewiesen werden, ob die Abhebung Gebühren kostet und wenn ja, wieviel. Dann brichst Du den Vorgang eben ab wenns zu teuer ist.

Das gilt aber nicht für Abhebungen mit Kreditkarten, denn da wird der Preis nicht vom Automatenbetreiber sondern vom Herausgeber der Kreditkarte festgelegt und in dessen Preisverzeichnis veröffentlicht.

Denkbar wäre allenfalls, dass der Automatenbetreiber seinerseits noch ein zusätzliches Entgelt verlangt (was dann am Automaten angezeigt werden müsste), aber das ist m.W. in Europa nicht üblich.

0
@Rolf42

Es geht nicht um zusätzliches Entgelt, sondern um das ausgehandelte. Da gerade bei Kreditkarten unzählige Vereinbarungen bestehen, wird es regelmäßig aber sehr kompliziert. Beispiel: Ich habe ua 2 Visa-Kreditkarten, aber von unterschiedlichen Banken. Wenn ich am nächstgelegenen Geldautomaten -betrieben von einer Sparkasse- mit der einen davon Geld ziehe, bezahle ich keinerlei Gebühren, bei der anderen aber 2,5%.

0
@Privatier59

Dieses Entgelt wird zwischen Karteninhaber und Kartenherausgeber vereinbart (bzw. im Preisverzeichnis des letzteren veröffentlicht).

Der Automatenbetreiber hat hier gar keine Möglichkeit, dem Nutzer eine verbindliche Information zu geben, weil er nicht die Konditionen sämtlicher Herausgeber von Kreditkarten kennt.

Wenn ich am nächstgelegenen Geldautomaten -betrieben von einer Sparkasse- mit der einen davon Geld ziehe, bezahle ich keinerlei Gebühren, bei der anderen aber 2,5%.

... und das wird dir am Automaten angezeigt?

0
@Rolf42

Der für die Abhebung fällige Gebührenbetrag wird angezeigt.

0
@Privatier59

Das erstaunt mich.

Woher soll die Bank, die den Automaten betreibt, die Konditionen des kartenausgebenden Instituts kennen? Oder ist es mittlerweile möglich, diese Information direkt beim kartenausgebenden Institut abzurufen?

(Ich gebe zu, dass ich Situationen, in denen solche Kosten hätten anfallen können, seit Jahren konsequent vermieden habe.)

0

Was möchtest Du wissen?