Zu einer anderen Filiale derselben Bank: ja.

Zu einer anderen Bank: nein.

...zur Antwort

Kommt auf die Bank an.

Mittlerweile dürfte es meist ausreichen, seine Karte vorzulegen. Ob man noch irgendwo bei Einzahlungen am Schalter einen Einzahlungsschein ausfüllen muss, weiß ich nicht.

...zur Antwort

Unter https://antworten.postbank.de/ bekommt man dazu mit dem Suchbegriff "Schecks bestellen" diese Antwort:

Wie kann ich Verrechnungsschecks bestellen?
So geht die Formblattbestellung:
- per Kontaktformular im Banking & Brokerage über "Kontakt" in der Fußzeile und dann "Mitteilung"
- über das Telefon-Banking unter der Rufnummer 0228 5500 5500.
- mittels Vordruck "Formularbestellung"
- formlos schriftlich
- per Fax
...zur Antwort

Für Online-Käufe ist eine Girocard auch nicht geeignet.

Debit- oder Kreditkarten von Visa oder Mastercard kann man dafür nutzen. Einige Banken bieten solche Karten kostenlos in Verbindung mit einem Girokonto an, bei anderen muss man dafür zusätzlich zahlen.

Sonst bleiben dir nur die üblichen Zahlungsmethoden wie Lastschrift oder Überweisung (bei Kauf auf Rechnung).

...zur Antwort

Hast du eine Mail der Bank bekommen, in der dir die Zahlung bestätigt wird?

Diese Mail dürfte sehr wahrscheinlich gefälscht sein, und die Bank weiß gar nichts von diesem Geschäft.

Machen kannst du jetzt nicht mehr viel: Die Ware ist weg, und das Geld wirst du voraussichtlich nie bekommen. Der Empfänger der Sendung dürfte auch nur ein ahnungsloser Strohmann sein, der beauftragt wurde, ankommende Pakete ins Ausland weiterzuleiten.

...zur Antwort

Ja, das kann sie. Grundsätzlich ist eine Kündigung des Kontos mit einer Frist von zwei Monaten sogar ohne Angabe von Gründen möglich.

Die Stadtsparkasse Düsseldorf hat das beispielsweise Ende Januar in 35 Fällen gemacht, weil mit den Kunden keine andere Einigung möglich war.

https://rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/duesseldorf-sparkasse-kuendigt-kunden-mit-hohen-guthaben_aid-56314849

...zur Antwort

Ist dein Konto bei derselben Sparkasse, bei einer anderen Sparkasse oder einer anderen Bank?

20 Uhr dürfte schon nach der Eingangsschlusszeit der Sparkasse gewesen sein, das heißt, der Auftrag wird heute bearbeitet und weitergeleitet, und die zulässige Laufzeit reicht bis zum folgenden Geschäftstag, also in diesem Fall bis Montag.

...zur Antwort

Wenn man Onlinebanking nutzt oder Zugang zu einem SB-Terminal der Bank hat, braucht man keine Papierüberweisungen mehr.

Ich schätze, dass es mittlerweile mehr als zehn Jahre her ist, dass ich zum letzten Mal einen solchen Beleg verwendet habe.

...zur Antwort

Hast du damals beim Bezahlen die PIN eingegeben oder einen Beleg unterschrieben?

Bei einer Zahlung mit PIN-Eingabe dürfte so etwas eigentlich gar nicht passieren, und bei Zahlung mit Unterschrift hast du vermutlich mit der Unterschrift die Zustimmung zu dieser Vorgehensweise bei Nichteinlösung und zur Übernahme der entsprechenden Kosten gegeben.

Wirklich fragwürdig scheinen nur die letzten beiden Posten zu sein, aber um wegen rund 20 Euro jetzt noch weitere rechtliche Maßnahmen (wie einen gerichtlichen Mahnbescheid mit anschließendem Widerspruch usw.) zu riskieren oder auch nur weiteren Schriftverkehr zu führen, wäre mir meine Zeit zu schade.

...zur Antwort

Ich weiß zwar nicht, welchen Geltungsbereich dein Ticket genau hat und was "SKT" bedeutet, aber grundsätzlich sind auch DB Regio und die Bayerische Regiobahn Partner im AVV, ebenso wie die SWA/AVG und verschiedene weitere Busunternehmen in der Region.

https://www.avv-augsburg.de/der-avv/ueber-uns/partner/

...zur Antwort

Das wird auf https://www.comdirect.de/konto/girokonto.html beschrieben.

Anscheinend will die Comdirect die "Visa Debit" als neue "Standard-Bankkarte" zum Bezahlen und für Auszahlungen an Geldautomaten (weltweit, 3-mal monatlich kostenlos) etablieren, während die Girocard abgespeckt wurde und vermutlich nur noch übergangsweise angeboten wird.

...zur Antwort