Kann ich als Einzelunternehmer und Inhaber einer UG (haftungsbeschränkt) eine GbR gründen?

3 Antworten

Natürlich ist das möglich und wird auch fleißig gemacht. Beispielsweise um die Grunderwerbsteuer legal zu umgehen.

Bestimmt hast du auch schon mal was von einer GmbH & Co. KG gehört. In vielen Fällen ist dies genau solch ein Konstrukt.

Der Unterschied zwischen einer GbR / OHG und einer KG besteht ja nur in der beschränkten Haftung eines oder mehrerer der Beteiligten.

Möglicherweise entfällt dann für die Person die Haftungsbeschränkung der UG. Welchen Sinn soll denn so eine Konstruktion machen und warum bespricht man das nicht mit seinem Steuerberater?

Welchen Sinn soll denn so eine Konstruktion machen
  • Haftungsbeschränkung (da nimmt man aber lieber eine KG statt einer GbR)
  • Umgehung der Grunderwerbsteuer
  • Ausnutzung des Freibetrages bei der Gewerbesteuer
  • "Sparbüchse" bei der Einkommensteuer....

Wird vielfach gemacht und mir fallen auch noch weitere Gründe ein.

1
@EnnoWarMal

Ach ja, Bäcker bleib bei Deinen Brötchen, und damit meine ich nicht Enno Becker, sondern mich. Aber mich beschäftigt schon den ganzen Tag die Frage, wo man denn zwei Brötchen für 36 Cent bekommt. Ich hab letztes Mal unglaubliche 60 Cent für ein Laugenbrötchen bezahlt, nun gibt es wieder die tiefgefrorenen.

0
@Andri123

Im U Adenauerplatz™ ist ein Backwarenverkäufer, bei dem stehen die Leute Schlange. Das Brötchen[1] kostet dort 10 Cent und drei Laugenbrezeln 1 Euro.

Allerdings kann man beides nur am selben Tag essen, an dem sie gebacken wurden. Anderntags kannste damit auf Demos gehen, brauchste keine Steine mehr.

-----------------------------------------

[1] Viele Leute sagen "Schrippe", aber es ist keine. Schrippen werden anders gebacken als Brötchen. Ich müsste da allerdings den Kumpel meines Vaters fragen, was genau der Unterschied ist. Der war Bäcker. Nur steht er seit einigen Jahren nicht mehr für eine Stellungnahme zur Verfügung.

0

Es ist alles möglich.

Was möchtest Du wissen?