Kann der Vermieter Untermietzeit begrenzen?

2 Antworten

Untervermietung ist die Vermietung einzelner Räume einer Wohnung.

Wenn man die komplette Wohnung vermieten will nennt sich das Weitervermietung und da bestimmt der Vermieter die Spielregeln.

Ich würde an Deiner Stelle lieber prüfen lassen, ob die lange Kündigungsfrist wirksam vereinbart worden ist.

20

Treffend wie immer. Hab ich Dir schon gesagt, das ich Dich bewundere?

0

Vermiete die Wohnung 6 Monate und danach nochmal befristet und kündige dann. Vielleicht bekommst Du sogar ein Plus

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung

Vermieter kündigt mir in WG-Wohnung und verlangt Auszug in 24h mit Schlüsselübergabe. Ist das erlaubt? Was sind meine Rechte?

Hallo, ich hoffe jemand hat eine gute Antwort auf meine Frage und kann mir in meiner äußerst brenzlichen Lage weiterhelfen. Ich bin erst vor kurzem in eine Wohnung eingezogen(vor 2 Monaten). Die Wohnung besteht aus 3 Zimmern, eines davon gehört mir. Die Wohnung wird als WG-Wohnung vermietet und ich war bis jetzt der einzige Mieter.

Durch einen blöden Zufall ist dem Vermieter aufgefallen, dass ich einen Freund, dessen Wohnung gerade wegen eines Wasserschadens unbewohnbar ist, bei mir für 3 Tage übernachten ließ. Deshalb hat der Vermieter mir 2 Tage später per Brief die fristlose Kündigung ausgehändigt und verlangt nun, dass ich die SChlüssel MORGEN zurück gebe.

Darf er das? Ich habe gelesen mann muss bei einer Pflichtverletzung zuerst Abmahnen!? Darf er ich innerhalb von 24h rausschmeißen obwohl wir erst Mitte des Monats haben und ich für das ganze Monat gezahlt habe?

Danke im Voraus schon für eure Hilfe!

...zur Frage

muss ich die Wohnung streichen - nach sechs Monaten Mietverhältnis ??

Hallo, vorweg es geht nicht um Böser Vermieter oder Mieter der nicht streichen will ...

Ich bin vor 6 Monaten in eine renovierte Wohnung gezogen, diese wurde nach den Farbwünschen der eigentlichen Mieterin gestrichen, Mietvertrag platze jedoch und sie zog nicht ein. Da für mich klar war das ich nur sechs Monate in der Wohnung wohnen werde habe ich mich mit den Farben arrangiert z.B. hell grauer Flur. Schlafzimmer zweifarbig

Ich muss ganz ehrlich gestehen, ich habe beim unterzeichnen des Mietvertrages nicht darauf geachtet, das drin steht. handschriftlich - Wände sind bei Auszug zu weißen.

Ich sehe natürlich ein, die Gebrauchsspuren der Wände zu beseitigen, Löcher zu und mit der gleichen Farbe (die hat der Vermieter die Reste gestellt damals für evtl Einzugsschäden) überzustreichen. Die Küche habe ich in diesem halben Jahr max 10 mal genutzt, mh eine Farbveränderung sieht man hier nicht. Im Wohnzimmer sehe ich ein komplett zu streichen, da dies nun mal er Kern der Wohnung und der meist benutzte Raum war. Aber muss ich die Räume die farblich gestrichen wurden vom Vermieter (nicht für mich) uberweissen ??? oder reicht es auch wenn ich die Wände in den entsprechenden Farben überstreiche und wie z.B. im Flur wo nee Gardrobe hing die Löcher zu und auch hier ausbessere ??

Wäre schön wenn ihr mir bald antworten würdet. Vielen Dank

...zur Frage

Laden untervermieten?

Hallo,

mal angenommen, ich habe einen Laden den meine Mutter seit Jahrzehnten zur Miete hat. Das Geschäft läuft nicht mehr, da meine Mutter schon weit im Rentenalter ist. Meine Schwester würde daraus gern ein anderes Geschäft machen, aber hat noch nicht alle Verwaltungstechnischen Dinge erledigt und am liebsten würde sie erst in 6-12 Monaten damit beginnen, weil sie grade ihr Kind bekommen hat. Bis dahin können wir die Miete nicht erwirtschaften.

Spricht etwas dagegen, wenn der Vermieter auch nichts dagegen hat, einen Zwischenmieter der 6 Monate mit Option auf 1 Jahr das Geschäft zu finden.

Wenn er die Warmmiete plus eine Summe X bezahlt. Wie ist die Summe X zu bewerten? Kann das Probleme machen? Oder ist die Summe X einfach der Gewinn aus dem Gewerbebetrieb meiner Mutter, das zwar faktisch noch erhalten bleibt aber als einziges Rechtsgeschäft nun diesen Zwischenmiete-Vertrag hat.

Welche Risiken gibt es? Muss die Summe X MwST beinhalten oder ist die ohne Umsatzsteuer?

Natürlich, alles offiziell über Zwischen-Mietvertrag geregelt und der Vermieter wäre einverstanden aufgrund der jahrzehntelangen Geschäftsbeziehungen.

...zur Frage

Darf Vermieter einen Teil der Kaution behalten wenn Nachmieter später als geplant einzieht?

Hallo zusammen, bin etwas ratlos wo ich Hilfe herbekommen könnte, die ich mir leisten kann. Ich hoffe, dass ich hier richtig bin. Folgendes Problem:

Ich habe meine ehemalige Wohnung gekündigt ohne die 3 Monate Frist einzuhalten weil ich sofort umziehen musste (beruflich). Dafür habe ich mit dem Vermieter vereinbart einen Nachmieter zu beschaffen, sodass die Mietzahlungen nahtlos fortgesetzt werden können. Als ich mehrere Interessenten hatte, meinte mein Vermieter ich bräuchte niemand mehr suchen da er Eigenbedarf hätte (irgend eine Nichte oder so). Es war vereinbart (leider nur mündlich), dass der Nachmieter direkt einzieht wenn ich ausziehe. Bei der Kautionsrückzahlung hat er mir jetzt jedoch eine Monatsmiete nicht erstattat mit der Begründung der Nachmieter sei später eingezogen (Gründe wollte er nicht nennen).

Jetzt meine Frage: Ist er dabei im Recht oder gibt es eine Chance an mein Geld zu kommen? Schließlich kann ich doch nichts dafür und hätte auch andere potenzielle Nachmieter parat gehabt, die direkt einziehen. Im Übrigen habe ich auch keine Zinsen auf meine Kaution ausgezahlt bekommen...

Wäre für jede Hilfe dankbar!

...zur Frage

Hat mein vermieter recht auf miete wenn er es 25 monatelang nicht bemägelt hat?

Der fragetitel gibt es nicht ganz her. die vollle story ist das ich mich um meine kranke mutter kümmere und die vor 25monaten in frührente gelassen wurde. Sie war davor jahrelang beim jobcenter und hat harz IV bezogen und unsere miete (ich als kind) wurde direkt von unserem geld abgezogen und and den vermieter geschickt, das geld kam nichtmal auf unser konto. Nun wussten wir nicht das sich an der regelung wie die miete bezahl wird i-etwas ändert und auch hat uns weder das jobcenter noch die rentenkasse oder auch der rechtliche betreuer den meine mutter zurseite gestellt bekommen hat als sie immer kranker wurde davor gewart. Nun nach 25 monaten meldete sich unser vermieter und sagte das seit dezember 2015 keine miete mehr gezahlt wurde und will nun sein geld haben.

Ist das legal? denn hätten wir bescheid bekommen im dezember 2015 hätten wir sofort die selbe regelung mit der rentenkasse angefordert das die bitte die miete bezahlen bevor das geld auch nur auf unser konto kommt. Wir haben nicht gewusst das die miete nicht bezahlt wird und aufgrund eines fehlers in der errechnung meiner ansprüche als kind wurde vor kurzem endeckt das ich nur 1/5 meiner ansrpüche bekommen haben und auch meine hälfte der miete nicht bezahlt wurde.

Ich bin sehr arm aufgewachsen, ich habe sehr viel zeit damit verbracht das geld meiner mutter und mir gut zu verwalten nachdem sie an amnesie erlitten ist und ich gezwungen war die finanzen zu übernehmen, und ich habe es geschafft über die letzten knapp 7 jahre alle schulden meiner familie abzubezahlen. In der zeit bin ich selber klinisch depressiv geworden und bin heute noch in behandlung und in therapie und ich kann einfach nicht mehr.

Hat mein vermieter recht? bei jeder nicht bezhalten rechnung erhalte ich nach 2 wochen eine mahnung die mich daran erinnert das etwas falsch gelaufen ist aber in diesem fall bekomm ich nur nach 25 monaten einen anruf.

Entschuldigung das das nicht so kurz ist wie es sein kann ich bin einfach am ende und hoffe das man mir hier sagen kann wie es um uns steht.

...zur Frage

Auszaug aus Wohnung trotz Mindestmietdauer, was gilt für Nachmieter?

Ich bin vor knapp 5 Monaten in eine Wohnung eingezogen, wo die Mindestmietdauer ein Jahr ist. Ich werde aber zum Ende diesen Monats dort wieder ausziehen müssen. Das ist auch alles schon mit dem Vermieter geregelt und auch ein Nachmieter steht schon bereit. Die Frage, die sich jetzt stellt, ist, ob für den Nachmieter auch die Mindestmietdauer von einem Jahr gilt, oder die Mindestmietdauer von einem Jahr abzüglich der dann schon 6 Monate, die ich dort gewohnt habe, er also nur noch ein halbes Jahr hier als Mindestmiete hat. Ich hoffe das war verständlich und freue mich auf die Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?