Vermieter bekommt Wohnung vom JC finanziert, vermietet diese aber sehr teuer an mich unter, ist dies ein BETRUG?

Hallo liebe Community,

folgender Sachverhalt:

Ich wohne zur Zeit in der von meinem Bruder angemieteten Wohnung, da er gerade ein Auslandssemester absolviert. Es besteht ein mündlicher Mietvertrag zwischen ihm und dem Hauptmieter/Vermieter.

Die Miete (600€ für eine 1-Zimmerwohnung in Berlin-Friedrichshain) bezahle ich dem Vermieter monatlich in BAR. Dann wird mir auch meine Post ausgehändigt, da ich keinen Schlüssel für den Briefkasten habe.

Der Vermieter hat ausdrücklich gesagt, dass er eine Überweisung per Dauerauftrag nicht wünscht.

Desweiteren besteht laut seiner Auskunft keine Möglichkeit auf Anmeldung, auch der Schlüssel zum Briefkasten und zum Kellerabteil wird mir vorenthalten.

Nun habe ich vor kurzem einen wichtigen Brief erwartet und die Post durch den Schlitz herausgefischt. Dort war unter Anderem auch ein Brief vom JobCenter an den Hauptmieter adressiert, was mich nun annehmen lässt, dass er die Wohnung vom JobCenter finanziert bekommt.

Laut Aussage des Vermieters sei er bereits 2012 in die Wohnung gezogen (zu der Zeit waren die Mietpreise in Berlin noch noch sehr gering für o.g. Wohnung)

Vor 1/2 Jahren ist ein neuer Mieter unter mir eingezogen, der einen unbefristeten Vertrag hat, nachdem er monatlich 500€ bezahlt.

Nun zu meiner Frage: Gehe ich richtig in der Annahme, dass der Vermieter mich bzw. meinen Bruder nicht nur in Sachen Miete abzockt, sonder auch noch vorsätzlich einen Betrug begeht?

Was kann ich in meinem Falle tun?

VIelen Dank im Voraus

...zur Frage

Du kannst Dich ans Jobcenter wenden, auch an den eigentlichen Eigentümer. In Berlin gibt es doch eine Mietpreisbremse, erkundige Dich mal.

Dein Vermieter wohnt eigentlich dort garnicht oder ist das ein Untermietvertrag?

...zur Antwort

Ist der Mietvertrag rechtsgültig unterschrieben, bzw. hat der Verwalter eine Vollmacht? Wenn ja, seid ihr auf der sicheren Seite. Ansonsten klagt gegen den Verwalter auf Kostenübernahme sämtlicher entstehenden Ausgaben.

...zur Antwort

Er hat in der Wohnung nichts zu suchen, nicht mal einen Schlüssel dürfte er haben.

Verweis ihn der Wohnung, das ist Hausfriedensbruch.

...zur Antwort

Du hast das Recht auf Beschäftigung lt. Deinem Arbeitsvertrag. Für Minusstunden bist Du nicht verantwortlich, sondern Dein Arbeitgeber.

Ich denke , es geht hier ums Geld bzw. Gehalt. Weniger Stunden - weniger Geld?

Ich fürchte Du must beim Arbeitsgericht klagen auf Beschäftigung im Rahmen Deines Arbeitsvertrages.

...zur Antwort

Der Arbeitgeber uahlt für jede Stelle die nicht mit Schwerbehi. Menschen besetzt. Du könntest ihm das ersparen, aber Du willst das ja verschweigen. Sollte das in der Probezeit rauskommen, ist Dein Job weg.

Gut wenn Du keine körperlichen Einschränkungen hast.

Ich war selbst Gesamtschw. Vertreter in einem wirklich großen Unternehmen und rate zur Offenheit.

...zur Antwort

Definitiv ja. Er sollte jetzt bereits dem AG reinen Wein einschenken, soll läßt sich vielleicht etwas retten.

...zur Antwort

Der Vertrag gilt beidseitig. Eine Kündigung ohne schwerwiegenden Grund ist nicht möglich.

...zur Antwort

Wenn das so anfängt mit Heimlichkeiten, Unehrlichkeiten wird das nix mit dem Bonus. Du hast den Job, jetzt sei ehrlich.

...zur Antwort

Wie groß sollte der Hund denn sein? Ein Berner Sennenhund ist was anderes als Chiua Chiua. Habt Ihr denn überhaupt Zeit dafür? Ganz , ganz wichtig!!!!

...zur Antwort

Gibt es einen Betriebsrat? Dann wäre der die 1. Ansprechperson, evtl sogar die Schwerbehindertenvertretung. Ich kann mir nicht vorstellen auf Grund fehlender Infos auf welche Arbeitsstelle der Versetzungsantrag zielt. Wenn es im Betrieb möglich ist, wäre ja alles easy?

...zur Antwort

Ohne vereinbarter Kaution werdet Ihr kaum einzeihen können. Es steht zu befürchten das Ihr den Mietvertrag erst mit 3 monatiger Frist kündigen könnt.

Andererseits bricht Kauf nicht Miete. Ihr seid also erstmal auf der sicheren Seite, wenn der Eigenbedarf nicht sehr genau begründet wird. Kommt jetzt auf den Haustyp an ( mehrere Wohnungen oder nur 1 Eigentums Wohnung)?

...zur Antwort

Arbeitsvertraglich ist sie bestimmt nicht für 1 Std. pto Tag angestellt. Sondern Freitags x Stunden. Dafür ist sie krank gemelldet. Minusstunden fallen somit nicht an.

...zur Antwort

Ich kenne Deinen Arbeitsvertrag nicht. Woher beanspruchst Du 2 freie Tage, weil Du 3 Tage diese Woche krank warst? Und Du eine Fünf Tage Woche hast? Dann erbeite nach Deiner Genesung bitte noch 2 Tage.

...zur Antwort

Deutsches Arbeitsrecht ist mir geläufig, leider kann ich zu Recht in der Schweiz keine Antwort geben

...zur Antwort

Wenn Du Zweifel an Deiner Ausbildung hast, melde Dich bei Dein em Ausbildungsleiter oder bei der Ind.-Hand. Kammer. entsprechend Deinbem Lehrvertrag. Die Ausbildung muss natürlich auch wualitativ weiterhin gewährleistet sein, auch wenn schwarze Schafe dabei sind.

...zur Antwort