Ist Steuervorauszahlung bei Privatpersonen normal?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Jeder bei dem die Steuerabzugsbeträge (Lohnsteuer, Kapitalertragsteuer) nicht ausreichen, um die angefallene Einkommensteuer zu decken, muss Vorauszahlungen zahlen.

Bevorzugte Fälle sind Leute mit positiven Vermietungseinkünften, Leute mit Steuerklasse III und V, bei denen die Gehälter abweichen oder regelmässig alles was Gewinneinkünfte hat.

Das ist völlig normal. Denn wenn du dem Finanzamt Geld schuldest, haben diese Anspruch, das Geld bei Fälligkeit (sprich im laufe des Jahres) und nicht erst im nächsten Jahr mit Erstellung der Steuererklärung zu bekommen. Außerdem ist das ja auch in deinem eigenen Interesse. So vermeidest du große Nachzahlungen bei der Erklärung. Und das Geld hast du ja tatsächlich auch schon eingenommen. Wenn du aber vorhersehbar wieder geringere Einnahmen hast, kannst du beim Finanzamt beantragen, dass die Vorauszahlungen wieder herabgesetzt werden sollen.

Nein, jeder bei dem de Konstelation eine Nachzahlung wahrscheinlich erscheinen äßt, wird inzwischen zu Vorauszahlungen aufgefordert.

Das kann in der Steuerklassenkombination liegen, An Elterngeld, Renten usw. es gibt viele Fälle, wo das passieren kann.

Was möchtest Du wissen?