In welcher Form der GmbH privates Kapital zukommen lassen?

1 Antwort

Er kann:

1. Das Stammkapital erhöhen.

2. DEr GmbH ein Gesellschafterdarlehen gewähren (Vertrag wie unter fremden Dritten notwendig).

3. GmbH + still, also also das Geld als Einlage als stiller Gesellschafter zur verfügung stellen.

Genaue Auskunft gibt Dein Steuerberater und/oder Dein Gründercoach.

Kreditrahmen Für Kapitalgesellschaft(gmbh)???

Ich würde gerne eine gmbh gründen in der ich die stammeinlage in bar einzahle und möchte im anschluss einen kredit von einer bank nehmen. mein vorhaben ist über die gmbh an der börse zu spekulieren(nur DAX Mdax Tecdax). ist dieses vorhaben realistisch und wenn ja wie viel kapital könnte ich von einer bank bekommen und wie würde sich es verändern wenn ich mehr eigenkapital beschaffen könnte????

...zur Frage

Wie sollte ich einen Freund an meiner Firma beteiligen?

Die Firma ist bereits gegründet (GmbH). Ich bin alleiniger Gesellschafter/Geschäftsführer. Die Firma macht noch keine Umsätze und auch noch keine Gewinne. Aber wir glauben beide das das Konzept gut ist und das man damit in ein 1-2 Jahren Geld verdienen kann.

Allerdings muss ich dafür erstmal noch weiteres Geld in die Firma investieren. Das Grundkapital ist bereits aufgebraucht. Ich könnte selbst noch etwas einbringen. Von Banken könnte ich auch noch etwas bekommen. Möchte ich aber nicht, da diese Sicherheiten verlangen, die ich nicht geben will (Wohnung) Mein Freund würde praktisch "Risikokapital" geben.

Allerdings erwartet er von mir, dass ich ihm einen Vorschlag bezüglich der Konditionen für dieses "Risikokapital" mache. Im Prinzip wie seine Beteiligung/Rendite aussieht.

Was würdet Ihr an meiner Stelle vorschlagen?

...zur Frage

Eigenkapital bei einer GmbH & Co KG - Frage zur Bilanz

ich lese gerade eine Bilanz von einer GmbH & Co KG. Auf der Passivseite sehe ich

A. Eigenkapital
I. Kapitalkonto Kommanditistin

Wie ist das zu verstehen? Ist das das einbezahlte Kapital, das man mit dem Kapital einer GmbH verleichen kann, denn es entspricht nicht der üblichen, mir bekannten Form a la Eigenkapital aus

I. Gezeichnetes Kapital
II. Verlust-/Gewinnvortrag
III. Jahresfehlbetrag
etc.

...zur Frage

Sozialversicherungspflicht für GmbH Geschäftsführer mit Wohnsitz im Ausland

Der Gesellschafter-Geschäftsführer einer deutschen GmbH mit 1/3 Anteil am Kapital der Gesellschaft lebt und arbeitet ausschließlich im europäischen Ausland. Unterliegt er in diesem Fall der deutschen Sozialversicherungspflicht im Hinblick auf sein Gehalt als GmbH-Geschäftsführer?

...zur Frage

Muss GmbH A die Schulden v. GmbH B übernehmen, wenn GmbH A 100% Gesellschafter an A is? GF A+B ident

Folgender angenommener Fall: Eine GmbH A wird von einer privaten Person A gegründet und erfolgreich über mehrere Jahre geführt. Die GmbH A hat keine weiteren Angestellten - Person A ist Geschäftsführer.

Weil Person A in einem neuen Arbeitsfeld starten möchte, gründet Person A die GmbH B. Dort ist Person A ebenfalls Geschäftsführer. Gesellschafter der neuen GmbH B ist GmbH A mit 100%.

Nun hat GmbH B einen Auftrag an einen externen Dienstleister gegeben. Unterschrieben hat Person A als Geschäftsführer der GmbH B.

Der Dienstleister bestand auf einer Sicherheit und verpflichtete zu einer Bürgschaft.

Bürgen wurden zum einen die GmbH A, unterschrieben von Person A in der Funktion Geschäftsführer der GmbH A sowie eine externe Person B, die privatschuldnerisch unterschrieb.

Die Frage lautet: Wenn GmbH B den Auftrag nicht bezahlen kann, da nicht genug Kapital in der Firma ist, wer muss dann die Schuld übernehmen? Die 100% Mutter der GmbH B, also GmbH A? Oder die Bürgen? Wenn die Bürgen, welcher von beiden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?