Ich erhalte eine erbschaft 50.000 Euro Wie kann ich das Geld vor Hartz 4 sichern

2 Antworten

Was heißt:

Erhalte Hartz 4 im Rahmen der gerase begonnenen Selbststöndigkeit.

Also Einstiegsgeld?

Dann gehen wir mal davon aus, dass Du die 50.000,- in Deinen Betrieb investierst udn und kein Einstiegsgeld mehr brauchst.

Wenn Du es nicht so machst, könnte es sein, dass Du hungern musst, denn ALG II wirst Du nicht mehr bekommen.

Ich sehe da keine Chance.

Erhalte Hartz 4 im Rahmen der gerase begonnenen Selbststöndigkeit

Dann bau diese Selbststöndigkeit achön aus, damit Du davon leben kannst.

Wie kann ich das Geld vor der Arge retten, Wieviel muss ich abgeben?

Gar nicht und alles wird abgegeben - bis auf einen Mindestfreibetrag von 3.100 Euro,

Kurz vor Hartz IV - Eigentumswohung kaufen?

Meine Mutter steht kurz davor Hartz IV zu bekommen. Sie hat ihr Leben lang gespart, um im Alter genug Geld zu haben. Nun ist sie jedoch krank geworden und da sie schon älter ist, glaubt sie nicht mehr daran, noch eine vernünftige Arbeit zu finden. Hartz IV würde Sie wegen ihren Ersparnissen also nicht kriegen und würde dann ihre "Altersvorsorge" verlieren. Nun frage ich mich, ob sie nun noch eine Eigentumswohnung kaufen könnte, um ihr Vermögen dadurch zu sichern. Ich weiß, dass eine Eigentumswohnung nicht als Vermögen angerechnet wird, aber gibt es da irgendwelche Fristen, die man beachten muss?

...zur Frage

Haus geerbt - Auszahlung der Miterben und Modernisierung in einem Kredit?

Guten Tag,

mir drängt sich aktuell folgende Frage auf (wir werden zu dem Thema selbstverständlich auch das Gespräch mit verschiedenen Banken suchen).

Wir haben das Haus meiner Schwiegermutter vererbt bekommen. Testamentarisch wurde vereinbart, dass die Geschwister meiner Partnerin mit Summe X ausbezahlt werden. Die Kosten für die Modernisierungsmaßnahmen belaufen sich auf ca. 80-110% des aktuellen Wertes des Hauses, die auszubezahlende Summe beträgt nochmals 50% des aktuellen Werts des Hauses.

Um das Ganze einmal mit fiktiven Zahlen darzustellen:

Aktueller Wert: 100.000
Darlehnsumme für Modernisierung: 110.000
Darlehnsumme für Auszahlung: 50.000
Gesamtdarlehn: 160.000

Die Frage die sich mir an der Stelle aufdrängt ist die Folgende:

Würde eine Bank in einem solchen Szenario überhaupt einen Kredit geben?

Das die Darlehnssumme für die Modernisierung der Immobilie ggf. höher ist als der aktuelle Wert, sollte ja kein Problem sein, die Modernisierung steigert ja weiterhin den Wert des Objekts - denke ich jedenfalls.
ABER: Die Bank hat ja an sich nichts davon, die Auszahlung an "Miterben" über ein Baufinanzierungsdarlehn mit zu finanzieren, oder irre ich?

Danke für die Auskunft!

...zur Frage

Erbschaft meiner Tochter, ich beziehe hartz 4

Hallo, meine Tochter hat von ihrem Großvater knapp 30000 € vererbt bekommen. Ich lebe mit ihr und der kleinen Schwester in einer Bedarfsgemeinschaft. Für meine Große (welche das Geld erbt) beziehe ich keine Leistung, da ihr Bedarf mit Kindergeld und Unterhalt gedeckt ist. Jedoch ist sie mit 17 Jahren noch minderjährig. Meine Frage, kann sie die Erbschaft behalten oder muss dies beim Jobcenter angegeben werden. Sie bezieht keine Leistungen von da!!!

...zur Frage

Eltern Hartz IV Ich 450€Schülerjob?

Ich arbeite für max. 450€ im monat und habe gehört das man Geld abgeben müsste obwohl ich Teilzeit und noch Schüler bin?

bin 17 Jahre und mache Fachabi.

...zur Frage

Wird Hauserbe beim Bargeld angerechnet?

Mein Vater möchte nach seinem Tod, dass eine Tochter die alte Hofstelle alleine erbt und die restlichen Felder soweit das Barvermögen in drei Teile geht. Wird die Hofstelle angerechnet bzw. Bekommt diejenige dann anteilsmäßig weniger Bargeld?

...zur Frage

Tochter bezieht BAFöG - wie wirkt sich Erbschaft der Mutter darauf aus bzw. was ist zu beachten?

Hallo zusammen!

Meine Tochter studiert und bezieht BAFöG. Ich erwarte eine Erbschaft (Bargeld, Sparguthaben), deren Höhe ich noch nicht kenne. --> Insofern habe ich auch noch keine Form der Geldanlage ins Auge gefasst bzw. fließt kein Kapitalertrag.

Im Testament des Erblassers ist meine Tochter nicht als Erbin erwähnt.

Neben der erwähnten Barschaft soll noch eine Immobilie veräußert werden, wovon ich aber nur anteilig profitiere. Außerdem kann dieser Prozess sich längere Zeit hinziehen.

Meine Fragen:

  1. Muss ich gegenüber dem BAFöG -Amt diese Erbschaft offenlegen? (Immerhin handelt es sich ja um mein Vermögen, nicht das meiner Tochter. Und da ich dieses Geld bis auf weiteres auch nicht anlegen werde, erziele ich damit ja auch keine Einkünfte.)

  2. Wie kann ich meiner Tochter einen Anteil des Geldes zukommen lassen und bis zu welcher Höhe, ohne dass dies auf ihr BAFöG angerechnet wird?

  3. Was muss ich beachten, wenn o.g.Immobilie verkauft ist und ich ausbezahlt werde?

Lieben Dank schon mal und beste Grüße!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?