Hauptberuf und Nebengewerbe mit Angestelltem - Krankenversicherung

2 Antworten

Habe gerade mit meiner Techniker Krankenkasse telefoniert und mich von deren Fachabteilung informieren lassen.

Nach aktuellem Stand (2015) ist es nicht wichtig, ob man im Nebengewerbe einen zusätzlichen Angestellten hat.

Was allerdings für die Krankenkasse wichtig ist, ob man mehr als 20 Stunden pro Woche in diesem Nebengewerbe arbeitet. Erst dann würde sich etwas ändern.

Ich wurde aber darauf hingewiesen, dass sich hier ständig etwas ändern kann.

Hallo,

die Kranenkasse hat Recht. Es wird davon ausgegangen, dass eine hauptberufliche Selbständigkeit vorliegt, wenn in dem "Nebenjob" ein Arbeitnehmer beschäftigt wird.

Was möchtest Du wissen?