Haftung bei Falschauskunft vom Steuerberater am Telefon?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

DEr Steuerberater haftet grundsätzlich für jede Auskunft, aber worum ging es in dem Telefonat? War dem Berater in dem Moment bewußt, welche wettragende Entscheidung der Mandant mit der Auskunft fällen würde?

Wenn mich ein Mandant anruft udn sagt, er möchte 100.000 Euro investieren, wenn er eine bestimmte Sonderabschreibung bekommt, dann werde ich die Frage anders prüfen, as wenn er mich in einem Gespräch in dem ch ihm mitteile, das ich noch Unterlagen für den Abschluss brauche, noch beiläufig fragt ob man Sonderabschreibungen bekommt, wenn man im Land Brandenburg in Alternative Energie investiert.

Konkrete Frage - konkrete Antwort = Haftung

Lockere Unterhaltung, keine Haftung

Es ist immer so eine Sache mit den Telefonauskünften. Leider können die auch gerne ganz anders ausgelegt werden. Wenn es um Investitionen geht oder viel Geld, dann denke ich wird ein kurzes persönliches Gespräch immer besser sein mit Aktennotiz.

Was möchtest Du wissen?