Grundstück mit Schulden kaufen?

4 Antworten

Auch wenn die die Gläubiger wissen, dass bei ihm nichts zu holen ist, brauchst Du seine persönlich Genehmigung die anzuschreiben. Nicht einzeln, sondern eine Genehmigung, eventuelle Löschungsbewilligungen einzuholen, bevor Du kaufst, sind ausreichend.

Dann sollte klar, sein, welcher Preis zwischen euch gilt und was passiert, mit dem was Du durch geschicktes verhandeln weniger zu zahlen hast?

Die Alternative wäre natürlich das Hausgrundstück einfach in die Versteigerung zu bringen.

Frank:

Bevor du dich mit dem Erwerb näher befasst, muss dir der Eigentümer die schriftl. Forderungsaufstellungen sämtlicher Gläubiger über die genaue Höhe der offenen Forderungen einschliesslich etwaiger Vorfälligkeitsentschädigungen samt Kosten für die Lastenfreistellung vorlegen.

Im übrigen wird niemand deine Frage zuverlässig beantworten können. Der Erfolg des Versuchs einer Preisreduktion ist u. a. abhängig von

dem Bauzustand samt erforderl. Sanierungsmaßnahmen, dem aktuellen Marktwert, der Forderungshöhe und vor allem der Marktresonanz.

Aber selbstverständlich darfst Du den Gläubigern ein Angebot machen.

Ich empfehle Dir aber vorher einen Notar zu Rate zu ziehen. Der wird Dir bei der Verfahrensweise helfen und Dir noch Dinge erzählen, die Dir neu sind. Viel Glück ! b

Was möchtest Du wissen?