Grundstück mit Schulden kaufen?

4 Antworten

Auch wenn die die Gläubiger wissen, dass bei ihm nichts zu holen ist, brauchst Du seine persönlich Genehmigung die anzuschreiben. Nicht einzeln, sondern eine Genehmigung, eventuelle Löschungsbewilligungen einzuholen, bevor Du kaufst, sind ausreichend.

Dann sollte klar, sein, welcher Preis zwischen euch gilt und was passiert, mit dem was Du durch geschicktes verhandeln weniger zu zahlen hast?

Die Alternative wäre natürlich das Hausgrundstück einfach in die Versteigerung zu bringen.

Frank:

Bevor du dich mit dem Erwerb näher befasst, muss dir der Eigentümer die schriftl. Forderungsaufstellungen sämtlicher Gläubiger über die genaue Höhe der offenen Forderungen einschliesslich etwaiger Vorfälligkeitsentschädigungen samt Kosten für die Lastenfreistellung vorlegen.

Im übrigen wird niemand deine Frage zuverlässig beantworten können. Der Erfolg des Versuchs einer Preisreduktion ist u. a. abhängig von

dem Bauzustand samt erforderl. Sanierungsmaßnahmen, dem aktuellen Marktwert, der Forderungshöhe und vor allem der Marktresonanz.

Aber selbstverständlich darfst Du den Gläubigern ein Angebot machen.

Ich empfehle Dir aber vorher einen Notar zu Rate zu ziehen. Der wird Dir bei der Verfahrensweise helfen und Dir noch Dinge erzählen, die Dir neu sind. Viel Glück ! b

haus kaufen wo mehrere garagen auf dem grundstück stehen die verpachtet sind?

hallo wir haben die absicht ein haus zu kaufen auf dem grundstück stehen aber noch 20 garagen von denen 13 verpachtet sind . nun meine fragen pachtvertäge bestehen noch aber nun wenn wir das haus kaufen mit dem grundstück haben wir dann die möglichkeit diese pachtverträge zu kündigen oder sind die dann sowieso hinfällig ? wer übernimmt die reparaturen an den garagen der pächter oder der besitzer von grund und boden . welche auflagen muss ich erfüllen wenn wir den vertrag unterschreiben . auf was sollten wir achten ? vielendank schon mal im vorraus für die antwort

...zur Frage

Hauskauf verheiratet oder unverheiratet?

Ich hätte gerne mal gewusst was die Vor und Nachteile sind wenn man:

• verheiratet ein Haus kauft

• unverheiratet ein Haus kauft

Danke!!!

...zur Frage

Haus und Grundstück auf Leibrentenbasis übernehmen

Hallo liebe Foraner, ich habe eine/mehrere Fragen an Euch mit der bitte um entsprechende Antwort/Antworten:

Die Situation: Ein 1-Familienhaus mit Grundstück, ca.450 m2, soll auf Leibrentenbasis übernommen werden. Der Besitzer des Hauses ist der Sohn dessen Mutter ein Wohnrecht auf Lebenszeit hat. Die Mutter ist im Seniorenheim und erhält aufgrund des Wohnrechts die komplette Miete für das Haus. Der Sohn möchte das Haus auf Leibrentenbasis einem langjährigen Mieter übertragen. Zu Lebzeiten der Mutter soll zunächst nur die Miete an die Mutter weiter bezahlt werden, danach soll eine monatliche Leibrente an den Sohn bezahlt werden.

Frage 1: Kann der Sohn das Haus und das Grundstück auf den langjährigen Mieter auf Leibrentenbasis übertragen, obwohl die Mutter ein lebenlanges Wohnrecht hat ?.

Frage 2: Wie geht man da am besten vor ?.

Frage 3: Welche Unterlagen sind bei der Übertragung notwendig ?

Frage 4: Welche Kosten entstehen dabei für wen ?.

Frage 5: Kann der Wert des Hauses und des Grundstückes frei zwischen dem Eigentümer und dem Käufer vereinbart/festgelegt werden oder muss hier der Verkehrswert oder was auch immer herangezogen werden ?.

Frage 6: Läßt sich die steuerliche Seite in diesem Fall beschreiben ?.

Herzlichen Dank im voraus für Euere Antworten.

...zur Frage

Was bedeutet folgender Grundbucheintrag in Abteilung 2? Hat das was mit Bergschadenverzicht zu tun oder ist der Eintrag unproblematisch?

Der jeweilige Eigentümer des Grundstücks {hier steht ein Grundstück, aber nicht unserers, dieses ist uns nicht bekannt} ist berechtigt, innerhalb des Grubenfeldes Abbau zu treiben und etwaige Schäden, die durch den Abbau des Grubenfeldes dem Grundstück Gemeinde {hier steht ein Flurbereich drin} entstehen, selbst zu beseitigen. Eingetragen auf Grund Bewilligung vom 22.10.1931 am 5.Juli 1932. Hierher übertragen am 07.05.2004.

Ich verstehe das so, dass der Eigentümer des genannten Grundstückes, also dann nicht wir, die Kosten tragen müsste wenn durch den damaligen Abbau irgendwelche Schäden entstehen. Wie versteht ihr die Aussage?

...zur Frage

Lassen sich Sanierungskosten einer Immobilie nach einer vorherigen privaten Nutzung steuerlich ansetzen, sobald die Immobilie vermietet wird?

Hallo zusammen,

wir haben Anfang 2017 ein 1-/2-Familienhaus für gut 250 TEUR gekauft, das wir im Jahr 2017 mit weiteren 150 TEUR kernsaniert haben und Ende 2017 eingezogen sind. Kleinere Arbeiten gab es auch noch in 2018.

Eigentlich hatten wir vor, länger hier zu wohnen. Leider ergibt sich bei mir nun eine ungeplante und sehr überraschende berufliche Änderung, so dass ich überlege, das Haus

(a) zu verkaufen oder

(b) zu vermieten.

Zu (a) dürfte, da wir zwischen Erwerb und Verkauf das Objekt nur privat genutzt haben, eigentlich keine Spekulationssteuer anfallen. Oder gibt es hier andere Stimmen?

Zu (b) stellt sich mir die Frage, ob ich die Kosten der Sanierung i.H.v. 150 TEUR irgendwie steuerlich geltend machen kann? Ich habe viel Geld investiert und die Steuererklärung 2017 ist noch nicht abgegeben. Allerdings war die Entwicklung, dass man das Haus vermieten möchte, mit der beruflichen Veränderung erst 2018 erkennbar...

Was nun?

Besteht die Möglichkeit, dass das Finanzamt die Kosten entsprechend als Sanierungskosten eines vermieteten Objekts NACH dem Auszug und mit dem Beginn der Vermietung anerkennt? Wenn ja: Unter welchen Prämissen und mit welcher Höhe?

Liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?