Grunderwerbsteuer bei Schenkung wegen Abfindung und Wohnrecht!?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hi Enno, meine Frage bezieht sich natürlich eher darauf, ob es richtig ist, dass mein Lebenspartner diese Steuern zu entrichten hat. Denn das konnte mir mein Steuerberater nicht 100% bestätigen und noch nicht mal mein Notar. Wem soll ich da also vertrauen!?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für mich soll aber angeblich keine Grunderwerbsteuer anfallen. Hat das Finanzamt nun recht

Richtig. Du bist in gerader Linie mit deiner Großmutter verwandt.

Aber falls du dennoch etwas zahlen möchtest, kann ich dir gern meine Bankdaten zur Verfügung stellen.

oder vertun die sich auch mal?

Ja, die Menschen im Finanzamt machen ebensoviele Fehler wie jeder andere Mensch auch. Es ist bisher nicht gelungen, fehlerfreie Sachbearbeiter einzustellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kabeljau
19.12.2012, 15:33

Schade , ich dachte hier im Forum würde ich mal eine anständige Antwort erhalten.

Wie gesagt, meine Frage bezieht sich natürlich eher darauf, ob es richtig ist, dass mein Lebenspartner diese Steuern zu entrichten hat, obwohl es sich ja um eine Schenkung handelte. Vor allem finde ich es unangemessen, dass die Steuern danach berechnet werden, was wir freiwillig bereit waren zu zahlen.

Das konnte mir mein Steuerberater nicht 100% bestätigen und noch nicht mal mein Notar.

0

Was möchtest Du wissen?