Was passiert wenn ich die Grunderwerbsteuer nicht rechtzeitig zahle?

3 Antworten

Irgendwann kommt eine Pfändungsandrohung und dann der Gerichtsvollzieher.

Außerdem verweigert das Finanzamt dann die Ausstellung der Unbedenklichkeitsbescheinigung.

Weitere Infos: https://www.estador.de/grunderwerbsteuer/was-geschieht-wenn-die-grunderwerbsteuer-nicht-gezahlt-wird

Bevor der Vollziehungsbeamte beauftragt wird erfolgt zunächst eine Pfändung des Girokontos.

Das ist gerade bei 10.000 € Steuerschuld wesentlich effektiver.

3

Ergänzend zur richtigen Antwort von @Frommwood kommt noch dazu, dass durch die Nichtzahlung der Grunderwerbsteuer das Vertragsverfahren ins stocken kommt.

Ohne gezahlte Grunderwerbsteuer, keine Eintragung ins Grundbuch. Auch wenn das ja erst nach Zahlung des Restbetrages erfolgen soll, würden Pfändungsmaßnahmen des Finanzamtes die Sache schon stören können.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986
Von Experte wfwbinder bestätigt
Wäre die einzige Konsequenz der Zuschlag von 1% pro Monat oder gibt es noch andere?

Die rückständige Steuer geht nach Mahnung in die Vollstreckung. Dort wird in der Regel noch einmal eine Vollstreckungsankündigung gefertigt (KEINE PFLICHT!!!) und anschließend das Girokonto gepfändet.

Woher ich das weiß:Beruf – Sachbearbeiter Veranlagung

Was möchtest Du wissen?