Gibt es Nachteile, wenn man eigene Kinder als Minijobber einstellt?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

wenn das Kind tatsächlich im Betrieb arbeitet, kann ich keine Unterschiede feststellen zum Vergleich mit nichtverwandten Mitarbeitern. Kann sogar gut sein, weil die Eltern dann das Kind unterstützen und es steuerlich unterbringen. das Kind verdient was dazu, ohne selbst Steuern/SV bezahlen zu mssen. Gute Lösung!

wenn alles gesetzeskonform ist, die Leistung erbracht wird, dann sollte daran nichts nachteilig sein.

Eine Ausnahme sehe ich: sollte unter Betrieb ein Landtagsabgeordneter (Bayern) gemeint sein, dann läuft das derzeit unter der Aufarbeitung von Spezlwirtschaft. Dann sollte man Abstand dazu nehmen.

Pflichten und mögliche Nachteile als Bürge?

Hallo zuammen.

Für einen Freund soll ich als Bürge für eine Finanzierung dienen.

Meine Frage ist nun, ob ich irgendwelche Nachteile für evtl. eigene Finanzierungen habe. Werde ich als Bürge irgendwo erfasst, außer bei der Autobank? Wird z.B. meine Schufa abgefragt oder dort ein Eintrag zur Bürgschaft hinterlegt? Habe ich dadurch vielleicht selbst Schwierigkeiten, wenn ich einen eigenen Kredit benötige und als Bürge geführt werde?

Welche Voraussetzungen muss ich generell erfüllen, außer berufstätig außerhalb der Probezeit zu sein?

Danke für hilfreiche Auskünfte!

...zur Frage

Fahrtgeld steuerlich absetzbar?

Hallo Leute, ich bin ein azubi, 18 jahre, ledig und ohne kinder.

Seit einiger Zeit bin außerbetrieblich bei einer anderen Firma, die knapp 70 kilometer von meinem Wohnort entfernt ist, da mein Betrieb über keine eigene Lehrwerkstatt verfügt. Von meiner Firma bekomme ich die Fahrtkosten mit 34 cent je kilometer erstattet, was die Benzinkosten an sich ja auch ganz gut abdecken würde. Jetzt ist die Sache aber, dass dieses Fahrtgeld als geldwerter Vorteil zählt, wodurch ich am Monatsende vom Bruttolohn auf einmal nur noch weniger als die hälfte Netto ausbezahlt bekomme. Ich habe also zum Monatsende hin, obwohl ich die Fahrtkosten erstattet bekomme, deutlich weniger Geld als vorher.

Ist es möglich, dass ich durch eine Steuererklärung da einen Teil zurückbekomme?

Danke im Vorraus

...zur Frage

400-Euro-Job - zahlt Arbeitgeber Umlage U2, wenn Minijobber Mann ist + keine Schwangerschaft droht?

Frage mich, ob ich als Arbeitgeber auch die Umlage U2 zahlen muß, wenn mein Minijobber doch ein Mann ist - und bei ihm eigentlich keine Schwangerschaft eintreten kann? Er hat bei mir einen 400-Euro-Job und ich zahl bei der Knappschaft die Abgaben. Freu mich auf Rat von Euch.

...zur Frage

Als Minijobber das Recht „Minusstunden“ wieder reinzuholen?

Ich habe als Minijobber ein festes Einkommen von 450€ pro Monat. Im letzten Monat war ich aber krank und bin somit nicht auf meine gesamten Stunden gekommen. Ich werde dann auch nur für die geleistete Arbeit bezahlt, habe als einen Lohnausfall. Kann ich im nächsten Monat mehr arbeiten und das wieder rein zu holen? Ich habe mir das so vorgestellt wie Überstunden die man irgendwann mal mit freien Tagen wieder bekommt, bloß eben erst die freien Tage und jetzt nacharbeiten?

...zur Frage

Minijobber-Rente aufstocken auch rückwirkend möglich?

Wenn der Minijobber die Beiträge zur Rentenkasse aufstocken will- kann er das rückwirkend fürs Jahr tun oder nur für die Zukunft ab Erklärung?

...zur Frage

Eigene Kinder als Mitarbeiter anstellen - gibt es da etwas zu beachten?

Wenn man eigene Kinder im Betrieb (Einzelunternehmen) anstellt, gibt es da irgendwelche Sonderauflagen? Sind Lohn- und Nebenkosten alsBetriebsausgabe absetzbar?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?