Minijobber-Rente aufstocken auch rückwirkend möglich?

1 Antwort

Minijob plus Sofortrente = Verlust der Familienversicherung ? Was nun?

1,5 Jahre nachdem meine Tochter geboren wurde, begann ich wieder in meinem alten Job zu arbeiten. Um keine großen Abzüge zu bekommen, habe ich immer nur das Maximum des Minijobs ausgeschöpft, d.h, zuerst 400.-€ und dann 450.-€ Von meiner verstorbenen Mutter habe ich vor Jahren eine Rente "geerbt". Sie beträgt monatlich 280.-€ und wird noch bis Mitte 2017 an mich ausgezahlt. Das Geld für diese Rente wurde damals bar eingezahlt ( es war also bereits 1x versteuert). Der Vertrag wurde vor 2004 geschlossen. Meine Krankenkasse hat mich nun angeschrieben das ich rückwirkend und aktuell kein Recht auf die Familienversicherung habe. Das ganze befindet sich z.zt. in Prüfung. Was kann ich nun tun? Welche Kosten kommen da auf mich zu? Wie errechnet die Krankenkasse meinen Beitrag? Werde ich auf diese Weise von Minijobber zum Midijobber (sozialversicherungspflichtig)? Wieviel weniger muss ich verdienen, damit ich keine Abzüge durch die Krankenkasse habe? Vielen Dank im voraus für hoffentlich hilfreiche Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?