Geld im Aktenvernichter – ersetzt die Bank den Schein?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ganz sicher: Tüte den Schein ein, (muss noch nicht mal geklebt sein) schlimmstenfalls wird er zum Einzug (=zum Inkasso, Bankendeutsch) reingenommen, dass heisst, es wird erst geprüft, ob tatsächlich mehr als 50% des Scheines vorliegen und dann bekommst Du den Gegenwert. Dafür sollten an sich keine Gebühren genommen werden, aber würde ich vorher nochmal erfragen.

Die Bundesbank leistet für beschädigte Euro- und DM-Banknoten Ersatz, wenn entweder mehr als die Hälfte des Geldscheins vorgelegt wird oder nachgewiesen wird, dass die fehlenden Teile von Geldscheinen, von denen die Hälfte oder weniger vorgelegt wird, vernichtet wurden.

Absichtlich beschädigte Euro-Banknoten sowie Euro- und DM-Banknoten, die von Stellen der Bundesbank bereits umgetauscht und entwertet wurden, werden nicht ersetzt.

Was möchtest Du wissen?