für wen macht was mehr Sinn: Fahrtenbuch oder 1 % Regelung beim Kfz?

2 Antworten

Bei der Verteilung hast Du erstmal kein Wahlrecht, weil der Wagen automatisch zum Betriebvermögen gehört.

Ob 1 % Regelung, oder Fahrtenbuch günstiger ist, weist Du doch mit einem Blick in Deine Buchführung. Kfz-Kosten udn Leasinggebürhen zusammen zählen. Davon 25 % ist Summe Y.

1 % vom Neupreis mal 12 ist Summe X.

Berücksichtigen, da in Summe X die Umsatzsteuer schon enthalten ist, bei Sume Y kommen die 19 5 dazu.

Mit der geringeren stehst Du Dich besser.

Das Problem ist nur, das man sich mit den Privatfahrten auch verschätzen kann. also mal 3 Monate Fahrtenbuch führen und genau nachrechnen.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986

Meistens ist bei Autos die einen hohen Bruttolistenpreis haben, die Fahrtenbuchmethode günstiger. Aufpassen muss man hier vor allem bei Gebrauchtwagen. Auch bei diesen wird bei der 1% Regelung der Neupreis genommen. Dagegen steht, aber nur eine geringe Abschreibung. Hier ist auch oft die Fahrtenbuchmethode günstiger.

Was möchtest Du wissen?