für wen macht was mehr Sinn: Fahrtenbuch oder 1 % Regelung beim Kfz?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Bei der Verteilung hast Du erstmal kein Wahlrecht, weil der Wagen automatisch zum Betriebvermögen gehört.

Ob 1 % Regelung, oder Fahrtenbuch günstiger ist, weist Du doch mit einem Blick in Deine Buchführung. Kfz-Kosten udn Leasinggebürhen zusammen zählen. Davon 25 % ist Summe Y.

1 % vom Neupreis mal 12 ist Summe X.

Berücksichtigen, da in Summe X die Umsatzsteuer schon enthalten ist, bei Sume Y kommen die 19 5 dazu.

Mit der geringeren stehst Du Dich besser.

Das Problem ist nur, das man sich mit den Privatfahrten auch verschätzen kann. also mal 3 Monate Fahrtenbuch führen und genau nachrechnen.

Meistens ist bei Autos die einen hohen Bruttolistenpreis haben, die Fahrtenbuchmethode günstiger. Aufpassen muss man hier vor allem bei Gebrauchtwagen. Auch bei diesen wird bei der 1% Regelung der Neupreis genommen. Dagegen steht, aber nur eine geringe Abschreibung. Hier ist auch oft die Fahrtenbuchmethode günstiger.

Was möchtest Du wissen?