Freistellungsauftrag / ehegattenübergreifende Verlustverrechnung?

1 Antwort

Normalerweise kann man einen Freistellungsauftrag von 801 EUR je Person einrichten. Diesen kann man auf mehrere Banken auch aufteilen. Für Ehegatten ist es möglich, für ihre Depots und Konten einen gemeinschaftlichen Freistellungsauftrag von 1.602 EUR einzurichten. Das ist beispielsweise dann sehr sinnvoll, wenn die Einkünfte aus Kapitalvermögen 801 EUR im Kalenderjahr übersteigen oder die Einkünfte auf verschiedene Einzelkonten sehr ungleich verteilt sind.

Gleiches kann man mit der Verlustverrechnung durchführen. Hat ein Ehegatte beispielsweise primär Einkünfte aus festverzinslichen Konten, so können diese gegen realisierte Verluste aus Fondsgeschäften des anderen verrechnet werden. Die Verlusttöpfe und Quellensteuertöpfe werden dann für beide Ehegatten gemeinsam geführt. Voraussetzung ist allerdings ein gemeinsamer Freistellungsauftrag.

Kann ein ausländischer Student in Deutschland BaFög bekommen?

Ein Freund von mir kommt aus dem Ausland und studiert in Deutschland (promoviert). Bisher hat er am Lehrstuhl gearbeitet, doch die Stelle wurde nun gestrichen und er kann seine Promotion nicht mehr bezahlen. Deshalb würde ich gerne wissen, ob man auch als Ausländer in Deutschland Bafög beantragen kann? Danke.

...zur Frage

Wie kommt eine "nachträgliche Verlustverrechnung" zustande?

Habe festverzinsliche WP gekauft und verkauft. Mit Gewinn und auch mit Verlust. Nun habe ich eine bzw. zwei Guthabenbuchungen. Einmal einen Betrag über "nachträgliche Verlustverrechnung" über ca. 450 Euro und einen positivem Betrag über "nachträgliche Verlustverrechnung Soli" über 28 Euro. Wie kommen diese zustande? Was soll das "nachträgliche Verlustverrechnung"?

...zur Frage

Verlustverrechnung: Aktienfonds und Turbozertifikate?

Hallo,

kann mir jemand sagen unter welchen Bedingungen ich die beiden Assetklassen nach der Abgeltungssteuer miteinander verrechnen kann (Verluste bei Turbos, Gewinne bei Aktienfonds).

Vielen Dank

Randolf

...zur Frage

frage zur verlustverrechnung bei aktien

hallo,

nehmen wir mal folgendes an : ich kaufe ein paar mal eine aktien zu verschiedenen preisen.

500 stück zu 5 € 300 stück zu 3 € 800 stück zu 1,50 €

ich habe somit 1600 aktien zu einem durchschnittskurs von 2,875 € im depot .

ich habe mich jetzt aber entschlossen die 800 aktien , die ich für 1,50 € gekauft habe ,zu verkaufen, da die aktie auf 2 € gestiegen ist. somit habe ich einen "gewinn" von 400 € .

kann man das so sagen, kommt da irgendwie die verlustverrechnung zum zug ?

danke

...zur Frage

Verlustverrechnung des bescheinigten Verlustvortrags mit den Einkünften aus Kapitalvermögen?

Ist er richtig, dass im Zuge der EkSt-Veranlagung bei der Verrechnung der Einkünfte aus Kapitalvermögen zuerst die Verlustverrechnung erfolgt, bevor der Sparer Pauschbetrag abgezogen wird?

Erfolgt die Verrechnung durch die Bank, werden die positiven Einkünfte aus Kapitalvermögen zuerst gegen den Verlustverrechnungstopf verrechnet und nachrangig der freigestellte Sparer Pauschbetrag verbraucht.

Durch diese Verrechnungsreihenfolge wird der Sparer Pauschbetrag geschont und kann im Zuge der EkSt-Veranlagung zur Verrechnung mit anderen Kapitaleinkünften verwendet werden. Das erscheint zweckmäßig, ist es aber leider nur bedingt!

Bei der Verrechnung der Einkünfte aus Kapitalvermögen im Zuge der EkSt-Veranlagung verhindert genau diese Verrechnungsreihenfolge, die volle Ausschöpfung des Sparer Pauschbetrags.

Beispiel 1:

Höhe der Kapitalerträge (Zeile 7): 1200,- Euro

Höhe des nicht ausgeglichenen Verlustes ohne

Verluste aus der Veräußerung von Aktien (Zeile 10): 900,- Euro

In Anspruch genommener Sparer-Pauschbetrages (Zeile 12): 801,- Euro

Berechnung der Einkünfte, die nach § 32d Abs. 1 EStG besteuert werden

Kapitalerträge: 1200,- Euro

Verrechnung laufender Verluste aus Kapitalvermögen (ohne

Verluste aus der Veräußerung von Aktien) -900,- Euro

noch nicht ausgeschöpfter Sparer-Pauschbetrag -301,- Euro

Ergebnis:

Der bescheinigten Vorjahresverluste werden vollständig ausgezehrt.

Der Sparer-Pauschbetrag wird nicht voll ausgeschöpft!

...zur Frage

Was bedeutet WKN?

Was bedeutet diese Abkürzung im Zusammenhang mit Aktien usw.?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?