Farbeimer im Kofferraum umgefallen

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du lässt Dir die Haftpflichtversicherung von Deinem Bekannten geben und teilst denen mit, dass der Bekannte Dein Auto benutzt und es verschmutzt zurückgegeben hat und Du willst, dass die Reinigungskosten ersetzt werden.

Die Versicherung wird Dir dann mitteilen was sie davon halten.

Die PHV deines Bekannten zahlt weder bei Gefälligkeit noch Schäden an geliehenem Eigentum.

Es gibt bei der Privathaftpflicht die "Benzinklausel" die jede Haftung der Versicherungsunternehmens ausschließt wenn ein Schaden im Zusammenhang mit dem Betrieb von Kraftfahrzeugen entsteht. Das wird die Versicherung möglicherweise als Ansatzpunkt nehmen um nicht zu zahlen. Allerdings kann man dann darüber streiten, ob sich hier gerade die typische Betriebsgefahr einer Kfz-Benutzung verwirklicht hat.

Was Du der Versicherung schreiben sollst damit sie zahlen? Ich hoffe doch, Du willst keine Anleitung zum Versicherungsbetrug. Die dürfte im übrigen schwer zu geben sein bei diesem Schadensverlauf.

Ich wollte einfach nur wissen, ob er bestimmte Wörter nicht benutzen darf um den Schadensverlauf zu schildern.

Es ging nicht darum, etwas zu schreiben, was nicht passiert ist

0
@Speedyg80

Schon mal was davon gehört, dass man seine Ladung ordnungsgemäß sichern muss? Das hast Du schlichtweg vergessen.

2
Jetzt habe ich die Frage ob die Privathaftpflicht diesen Schaden übernimmt oder nicht.

Benzinklausel --> daher nein!

Es gibt keinen Versicherungsschutz für derartige Schäden.

Was möchtest Du wissen?