Bei einer Erbengemeinschaft mit 3 Personen, wo nur einer die Grundschuld neu beleihen will, geht das?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es geht, aber nur mit Zustimmung aller Erben aus der Erbengemeinschaft.

Das Risiko, wenn der Kredit nicht bedient wird kann das Objekt zur Zwangsversteigerung kommen und die Miterben müssen sich ihre Verluste bei dem Kreditnehmer einklagen

Bist Du Dir da sicher?

Ich bin der Meinung, dass das auch nicht mit Zustimmung der anderen geht. Ich meine, dass die Grundschuld immer alle Erben betrifft, nicht den einen Teil. Das heißt, alle Erben müssen die Grundschuld per Unterschrift beim Notar eintragen lassen.

2

Es besteht vermutlich eine Grundschuld bei der die gesicherte Forderung getilgt wurde und nun will einer der Miterben einen Kredit aufnehmen und die Grundschuld als Sicherheit stellen. Das geht nicht ohne die Miterben. Zum einen gehört die Grundschuld denen anteilsmäßig, zum anderen haften sie dann indirekt über die Grundschuld am Grundstück. 

Das ist im übrigen ein rein hypothetische Frage: Kein Kreditgeber würde eine solche Sicherheit akzeptieren.

Etwas mehr Fragehintergrund wäre schon bei der Fragestellung hilfreich (gewesen), um zu verstehen, wie eine (bestehende?) Grundschuld neu beliehen werden kann.

In diesem Bild steht, wie man solche Details einfügen kann.



Fragedetails hinzufügen - (notar, Grundschuld)

Was möchtest Du wissen?